Morbus Bechterew

fotolia0378 m michanolimit interaktiver patient behandlung

Krankheitsbild

Morbus Bechterew: Definition, Ursachen und Symptome

Bei Morbus Bechterew handelt es sich um eine Verhärtung der Wirbelsäule. Rückenbeschwerden kennt fast jeder. Die Schmerzen machen es oft unmöglich, normalen Tätigkeiten nachzugehen oder zu schlafen. Die Ursache ist meist nur eine Muskelverspannung . Menschen, die unter Morbus Bechterew leiden, werden hingegen immer wieder von starken Kreuzschmerzen geplagt. Und es besteht die Gefahr, dass bei Morbus Bechterew ihre Wirbelsäule zunehmend erstarrt. Die Ursache der Morbus Bechterew ist eine Störung des Immunsystems. Sie löst Entzündungen im Bereich der Rückengelenke aus. Langfristig verformen sich die Wirbel und bilden knöcherne Brücken. Auch weitere Gelenke sowie Organe können sich entzünden. Häufig kommt Morbus Bechterew nach einiger Zeit wieder zum Stillstand. Nur manchmal versteift die gesamte Wirbelsäule.

Bei Morbus Bechterew treten vor allem morgens Schmerzen im Kreuz auf und der Rücken fühlt sich steif an. Die Beweglichkeit der Wirbelsäule kann eingeschränkt sein und es kommt häufig zu Augenentzündungen, ein typisches Symptom für Morbus Bechterew. In schweren Fällen beugt sich der Rücken nach vorne. Oft lässt sich nur noch schwer der Kopf heben und der Blick ist stets gesenkt. Falls der Brustkorb von der Krankheit betroffen ist, atmen viele Betroffene nur noch mit dem Bauch. Meist verläuft Morbus Bechterew jedoch weit weniger dramatisch und wird manchmal sogar kaum bemerkt. Viele Patienten gehen trotz Morbus Bechterew normal ihrem Beruf nach.

Behandlung der Morbus Bechterew

Morbus Bechterew lässt sich gut behandeln. Krankengymnastik und Medikamente bremsen oder stoppen den Verlauf von Morbus Bechterew. Besonders erfolgreich sind die neuen so genannten "TNF-alpha-Hemmstoffe".

Vorbeugen und Selbsthilfe von Morbus Bechterew

Um Morbus Bechterew vorzubeugen, sollte man unbedingt Übergewicht vermeiden. Hilfreich ist auch regelmäßige Bewegung und eine gute Körperhaltung, um Morbus Bechterew zu vermeiden. Am besten in einer Rückenschule das richtige Verhalten erlernen. Schwimmen stärkt den Rücken, ohne ihn zu belasten. Tipps und Beistand gibt die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew unter www.bechterew.de .

Kategorien: