Mückenstiche: Hausmittel, die wirklich helfen!

mueckenstiche hausmittel h

Foto: fotolia

Sanfte Tipps gegen Plage-Geister

Mückenstichesind extrem lästig. Diese Hausmittel verscheuchen Insekten zuverlässig und ganz ohne Chemie.

Mückenstiche können einem die Kaffeetafel auf der Terrasse ganz schön vermiesen. Zum Glück lassen sich die Plage-Geister mit ganz einfachen Mitteln in die Flucht schlagen. Und die Zutaten dafür hat man oft sogar im Haus!

Mückenstiche - wenn's passiert helfen Hausmittel

Apfelessig gegen Mücken

Es reicht schon eine Mücke im Schlafzimmer - und man macht kein Auge zu. Wenn Sie trotzdem bei geöffnetem Fenster schlafen möchten, füllen Sie kleine Schälchen mit einem Mix aus Apfelessig und Wasser. Stellen Sie diese an das Fenster. Tagsüber können Sie auch zerriebene Salbeiblätter auf einer Untertasse anzünden. Extra-Tipp: Stellen Sie ein Töpfchen Katzenminze auf den Balkon.

Petersilie hilft bei Mückenstichen

Nehmen Sie auf Ausflügen etwas Petersilie mit in den Picknickkorb . Wenn dann ein kleiner Blutsauger zusticht, einfach ein paar Blättchen auf dem Mückenstich zerreiben. Schnell sind Schmerz und Jucken vergessen und das Picknick ist gerettet.

Brennnessel gegen Mückenstiche

Es klingt erst mal widersinnig: Aber wenn uns eine Stechmücke attackiert hat, können Extrakte aus der Brennnessel helfen. Obwohl der Kontakt mit der Brennnessel bekanntlich Juckreiz und Schmerzen auslöst, bewirken ihre Pflanzenauszüge in Präparaten der anthroposophischen Medizin - ähnlich wie in der Homöopathie - das Gegenteil: Sie führen zum Abschwellen der Stichstelle und kühlen (z. B. "Weleda Combudoron Gel", Apotheke).

Kategorien: