Muskelprotz Taylor Lautner schämt sich

muskelprotz taylor lautner schaemt sich
Taylor Lautner auf dem Cover der australischen GQ

Taylor Lautner ist Gerede über seinen Körper unangenehm

Taylor Lautner hat einen Körper, der nicht perfekter sein könnte. Waschbrettbauch, trainierte Arme und kein Gramm Fett auf den Rippen. Sogar Justin Bieber bewundert Lautners Body. „ Ich habe Taylors Personal Trainer engagiert,“ erklärte Justin Bieber neulich erst. Doch anstatt stolz auf seinen Körper zu sein, schämt sich der Twilight Star fast schon. „ Mir ist das unangenehm, wenn so viel über meine Muskeln gesprochen wird,“ erzählt er. Wir verstehen die Welt nicht mehr, ein Traumbody sollte doch keinem unangenehm sein.„ Das ist langsam echt peinlich“, erklärt Taylor Lautner weiter, „ mich nervt es zwar nicht, aber ich werde so oft darauf angesprochen. Für mich ist das alles nur ein Teil meiner Rolle, die ich spiele. Jacob Black ist ein muskulöser Werwolf, um die Rolle zu bekommen, musste ich dem Part entsprechen und habe dafür sehr hart trainiert.“ Das wissen die Zuschauer zu schätzen und jubeln jedes Mal, wenn Taylor alias Jacob in den Filmen seinen freien Oberkörper zur Schau stellt. Da freuen sich die weiblichen Fans wie Oscar. Habe ich recht, Mädels?„ Ich liebe die Twilight Rolle, aber ich würde das auch für jede andere Rolle machen. Sagen wir mal ich würde in einem Jahr ein neue Rolle in einem anderen Film angeboten bekommen, aber für diesen Part müsste ich sehr stark abnehmen. Das würde ich dann auch sofort machen.“ Oh nein, bitte nicht. Das fänden wir eine Verschwendung an perfekter Muskelmasse. Aber so weit ist es ja noch nicht, wir dürfen uns jetzt erst mal auf den dritten Twilight Teil freuen, der am 15. Juli in die deutschen Kinos kommt.Wie findet ihr denn Taylor Lautners Body?RP

Kategorien: