Muss ich mich schämen, wenn ich von einem anderen Mann träume?

muss ich mich schaemen wenn ich von einem anderen mann traeume h
Träume sind ein verwirrender Spiegel unserer geheimen Wünsche.
Foto: iStock

Was der Traum von Sex mit einem fremden Mann bedeutet

Träume können ganz schön biestig sein. Eben noch gibst du deinem Mann einen Kuss und nur ein paar Minuten später träumst du selig von heißem Sex mit einem anderen Mann.

"Die meisten Frauen haben beim Sex schon an andere Männer gedacht ..."

Bedeuten solche Fremdgeh-Träume, du wir insgeheim untreue Luder sind, die ihren Mann betrügen wollen? Wir haben Parship-Beziehungscoach Eric Hegmann gefragt, ob wir uns nach lüsternen Träumen um unser Treuevermögen Sorgen machen müssen.

Wunderweib: Muss ich mich schämen, wenn ich von einem anderen Mann träume, während meiner Mann neben mir schläft?

Eric Hegmann: Interessanterweise sind es in der Beratung vor allem die Frauen, die mit starker Eifersucht auf Träumereien ihrer Partner reagieren. Für viele ist nach Umfragen bereits ein solcher Gedanke eine Form von Untreue. Ob hier das eigene schlechte Gewissen das Urteil beeinflusst, lässt sich nur im Einzelfall beurteilen. Abertatächlich sind Männer hier großzügiger – vermutlich weil sie durch visuelle Reize viel stärker angesprochen werden als Frauen (bei Männern ist der Sehnerv direkt mit dem Sex-Hormon Testosteron verbunden), schweifen ihre Gedanken eben auch häufig in der Fantasie ab. Und da sollte man ehrlich sein: der erotische Film läuft ja nicht nur ab, wenn der Partner nebenan schläft. Die meisten Frauen sagen in Studien, sie hätten beim Sex auch schon an andere Männer gedacht. Das wichtigste Sexualorgan ist nun das Gehirn. Das funktioniert nur gut, wenn es nicht unter Druck gesetzt wird und sich frei entfalten kann. Da gehört dazu, Eindrücke zu verarbeiten und als Fantasien fliegen zu lassen. Gedanken würde ich mir darüber erst machen, wenn es den Traum vom anderen Mann braucht, um sexuell erregt zu werden.

Sollte ich mit meinem Partner über solche Träume sprechen?

Eric Hegmann: Eines der Geheimnisse einer langen Beziehung ist, sich über sexuelle Fantasien auszutauschen und diese gemeinsam auszuleben. Viele Paare haben zunächst Angst, aber fühlen sich dann unendlich befreit, wenn sie ihre Fantasien aussprechen konnten. Die meisten Paare eint viel mehr als sie trennt.

Kann ich etwas tun, um solche Träume loszuwerden?

Eric Hegmann: Ich empfehle die prüfende Frage: Würde ich gerne selbst mit meinem Partner die Leidenschaft erleben, die ich mir vorstelle, sei es mit einem Schwarm oder als erotische Szene mit ihm und einer anderen Frau. Meist wird das ein ja sein und dann folgt die Frage: Was muss geschehen, damit das möglich ist? Was kann ich tun? Was kann mein Partner tun? Und dann: ausprobieren. Lustvolle Wirklichkeit erweist sich auf Dauer stärker als unerfüllte Fantasien .

Ist es normal, wenn ich träume, dass mein Partner fremdgeht und deshalb sauer auf ihn bin?

Eric Hegmann: Normal im Sinne von “das gibt es”: ja, klar. Konstruktiv für eine Partnerschaft: eher nein. Eifersucht hat mit Verlustangst und Kontrollwunsch zu tun, einhergehend meist mit einem geringen Selbstwertgefühl. Wer sich seiner selbst und seiner Beziehung sicher ist, kann sich freuen über einen begehrenswerten Partner und empfindet eher Stolz als Misstrauen über einen Flirtversuch einer anderen Frau. Wenn nun diese Szenerie mit Fortsetzung sich nur in der Fantasie abspielt, ist eine Schuldzuweisung ganz sicher nicht berechtigt und das Spiegeln eigenen Gedanken auf den Partner.

Weiterlesen:

Sex-Studie: Wieviel Sex ist in einer Beziehung normal?

Kategorien: