Nach dem Sex... Ein Hoch auf das Nachspiel

nach dem sex b
Die neue Sex-App kann auch zur Inspiration dienen...
Foto: Corbis

Kreativität siegt!

Rollt Ihr Mann nach dem Sex direkt auf die Seite und schlummert, unromantisches Schnarchen inklusive? Da fällt Ihnen doch bestimmt etwas Besseres ein...

Ein Trost zum Einstieg: Sollten Sie zu den Frauen gehören, deren Partner öfter mal direkt nach dem Sex einschläft, sind Sie in guter Gesellschaft. Knapp 60 Prozent aller weiblichen Befragten haben die narkotische Wirkung der Leidenschaft bei ihrem Liebsten schon mal erlebt. Und damit haben sie sogar noch Glück - denn 48 Prozent aller Männer geben an, sogar schon mal während des Liebesspiels kurz eingenickt zu sein! So richtig erbaulich fürs sexuelle Selbstbewusstsein ist das nicht. Was tun? Ganz einfach: Dem Sandmännchen keine Chance mehr geben.

Warum der Höhepunkt für Männer oft zum Schlafmittel wird

Prolaktin heißt der Stoff, der feurige Liebhaber nach dem Sex in sägende Holzfäller verwandelt. Das Hormon wird beim Orgasmus freigesetzt und sorgt für angenehme Schläfrigkeit. Außerdem ist der männliche Muskeleinsatz im Bett meist höher, was für mehr Erschöpfung sorgt.

Welche Tricks das Nickerchen nach dem Sex verhindern können

Eine einfache Möglichkeit, für die richtige "Hallo wach"-Stimmung zu sorgen, ist Sex am helllichten Tag. Verlegen Sie Ihre Schmusestunde mal auf den Vormittag, dann kann auch bei ihm das Schlafbedürfnis danach nicht so hoch sein wie um Mitternacht.

Oder nutzen Sie den verzögerten Wachmacher-Effekt von Kaffee . Ein Espresso als Aperitif zum Vorspiel - und nach rund 20 Minuten entfaltet das Koffein als Gegenspieler zum Prolaktin nach dem Sex seine volle Wirkung.

Ebenfalls ein simpler Trick mit überzeugender Wirkung: Verzichten Sie auf die horizontale Lage und auf das Bett als Ort des Geschehens. Schließlich gibt es tolle Sex-Stellungen im Stehen oder Sitzen. Eventuell, für ganz Mutige, sogar in einer gewagten Freiluftlocation? Sie merken schon: Wo ein Wille ist, da ist (nach dem Sex) auch ein wacher Mann!

Wie Sie die innige Atmosphäre nach dem Sex besser nutzen können

Von Kuscheln über Kitzeln bis Kissenschlacht ist alles möglich. Vielleicht schmieden Sie aber auch Zukunftspläne, tasten sich in dieser gelösten Stimmung bei wichtigen Themen wie Kinder oder anderen Wünschen voran.

Kleine Umfrage: Was geht nach dem Sex wirklich gar nicht?

Hanna, 36: "Ganz klar, wenn er sich sofort genüsslich eine Zigarette anzündet und das ganze Schlafzimmer verpestet."

Timo, 44: "Ich finde es furchtbar, wenn eine Frau direkt danach in die Dusche springt und gar nicht mehr schmusen will."

Kirsten, 34: "Bei einem One-Night-Stand ist es mir mal passiert, dass der Typ mit selbstgefälligem Grinsen ,Und, war ich gut?' gefragt hat. Ich bin wortlos verschwunden - aber tatsächlich war er mies im Bett!"

Caro, 31: "Ein absoluter Fauxpas ist für mich sofort telefonieren. Mein letzter Freund checkte oft kurz nach dem Sex sein Smartphone und rief irgendwelche Kumpels an. Unmöglich!"

Jens, 40: "Eine Ex-Freundin legte immer Haarbürste, Makeup und Schminkspiegel neben dem Bett bereit, um sich hinterher gleich wieder aufzubrezeln. Schade, ich fand sie zerzaust und natürlich viel aufregender."

Kategorien: