Nach dem Tod ihrer Mutter: Mädchen will mit Gospel Gutes bewirken

rhema marvanne video
Rhema Marvanne am Anfang ihrer Gesangskarriere als Gospelsängerin.
Foto: YouTube/ jeff goetz

Die Geschichte von Rhema Marvanne

Rhema Marvanne war erst sechs, als ihre schwer krebskranke Mutter verstarb. Ihre Trauer verwandelte sie zusammen mit ihrem Vater in etwas ganz Besonderes.

Als die kleine Rhema Marvanne vier Jahre alt war, wurde bei ihrer Mutter Wendi Eierstockkrebs diagnostiziert. Nach ihrer Diagnose blieben der jungen Frau nur noch zwei Jahre mit ihrer Familie. Am 8. November 2008 verstarb Wendi Marvanne. Bis zu dem Zeitpunkt als ihre Mutter ihren letzten Atemzug tat, war die kleine Rhema immer bei ihr.

Nach dem Tod ihrer Mutter und Ehefrau beschlossen Rhema und ihr Vater Teton auf ihre ganz eigene Art und Weise, um die verstorbene Wendi zu trauern. Rhema begann, Gospel zu singen. Das Geschenk einer vollen und sehr bewegenden Stimme wurde dem Mädchen gewissermaßen in die Wiege gelegt.

Schon als sie damit begann, sprechen zu lernen, begeisterte sich die kleine Rhema gleichzeitig auch fürs Singen. Nach dem Tod ihrer Mutter wollte sie für diese weitersingen.

In den letzten Jahren hat Rhema Maravanne verschiedene Musikvideos und Alben aufgenommen. Das heute 12 Jahre alte Mädchen singt sowohl klassische Gospelsongs wie auch aktuelle Hits. Mit ihrer beeindruckenden Stimme hat Rhema sich eine große Fangemeinde aufgebaut. Es ist nicht nur ihr unglaubliches Talent, das die Menschen weltweit bewegt, sondern auch die Tatsache, dass Rhema seit vielen Jahren für ihren ganz persönlichen Engel im Himmel singt.

Kategorien: