Nach Rassismus-Spruch: Mädchen versucht Hautfarbe abzuwaschen

maedchen hautfarbe.abwasche

Foto: Screenshot Facebook / Rachel Muir

Diese Geschichte macht traurig...

Schrecklich: Die kleine Samara wollte nur einen schönen Tag mit ihrer Mutter verbringen. Doch ein rassistischer Spruch einer Familie lässt sie sich wünschen, sie wäre jemand anderes...

Doch was war geschehen? Die drei-jährige Samara Muir besuchte mit ihrer Mutter Rachel ein Fest für Fans des Disney-Films "Die Eiskönigin" in einem Melbourner Einkaufszentrum. Dort stellten sich die beiden in eine Schlange, um die Schneehöhle zu besuchen. Doch plötzlich wurden sie von einer Mutter mit ihren beiden kleinen Töchtern verbal attackiert.

"Wir standen in der Schlange, als eine Frau sich zu ihrer Tochter beugte und zu dieser sagte: ‚Ich weiß gar nicht, warum das Mädchen so begeistert ist, Elsa ist doch nicht schwarz‘. Die angesprochene Tochter erwiderte: ‚Ja, sie ist schwarz und Schwarz ist hässlich‘", so Rachel Muir laut cbs.com.au weiter.

Ein paar Tage später stellt Rachel Muir Veränderungen am Verhalten ihrer Tochter fest. Die kleine Samara möchte plötzlich nicht mehr in ihren Aborigine-Tanzkurs. Ihre Begründung: "Weil Schwarz hässlich ist". Dann fängt Samara an, jeden Tag baden zu wollen."Sie nahm die Peelinghandschuhe und schrubbte sich, bis sie ganz rot war. Ich musste ihr erzählen, dass ihre Hautfarbe nicht abgehen würde", so Mama Rachel.

Me & Samara

Posted by Rachel Muir on Donnerstag, 9. April 2015

Geschockt postet Rachel Muir ihre Geschichte auf ihrem Facebook-Account - und erhält statt rassistischen Sprüchen, warme Worte und jede Menge Zuspruch. Über hundert mutmachende Nachrichten haben die Mutter bereits erreicht. Und auch Samara hat ihr Selbstbewusstsein wiedergefunden.

"Sie sagt den Menschen, dass die eigene Hautfarbe durchs Schrubben nicht weggeht und, dass du stolz darauf sein solltest, wer du bist. Sie ist sicherlich auch stolz auf ihre Kultur – und morgen wird sie wieder zu ihrer Tanzgruppe gehen", so Rachel Muir zum Schluss.

My daughter was in tears when we were at watergardens for the frozen activities as a mother & her 2 daughters told my...

Posted by Rachel Muir on Sonntag, 31. Mai 2015

Kategorien: