Nachhaltigkeit: H&M führt Kosten für Plastiktüten ein

plastiktueten artikel
Die meisten Plastiktüten landen im Meer.
Foto: Istock

H&M verlangt jetzt 15 Cent für jede Plastiktüte. In anderen Länder ist das längst normal.

Als ich neulich beim schwedischen Moderiesen H&M an der Kasse stand, ist etwas passiert, was ich noch nie vorher hatte: Die Verkäuferin fragte, ob ich eine Tüte brauche und ich sagte "ja". Dafür musste ich allerdings 15 Cent bezahlen. Wow, dachte ich. Endlich macht sich auch H&M Gedanken über Plastiktüten. Gut so!

Seit dem 01. April muss jeder Kunde 15 Cent latzen, wenn er seine Ware in einer H&M-Tüte nach Hause tragen möchte. Was in Supermärkten schon lange zum Alltag gehört, war in vielen Kleidungsgeschäften noch nicht so. Doch auch bei vielen großen Modeketten muss jetzt für die Plastiktüten bezahlt werden.

In Deutschland nutzt jeder Mensch im Jahr rund 76 Plastiktüten. Das sind 6,1 Milliarden Plastiktüten in ganz Deutschland. Unglaublich viel, wenn man bedenkt, dass es weltweit Länder gibt, in denen Menschen noch mehr Plastiktüten nutzen. Eine Billion Plastiktüten werden weltweit im Jahr verbraucht. Und die wenigsten davon werden entsorgt und recycelt.

Die meisten Tüten landen im Meer und sammlen sich in den Müllteppichen, die auf unseren Meeren unterwegs sind. Im Pazifik schwimmt zum Beispiel eine zusammenhängende Masse Müll, die so groß ist wie Zentraleuropa.

Das könnte dich auch interessieren: So vermeidest du häufige Müll-Fehler

H&M hat sich schon länger mehr Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben. So heißt es in einer der 7 Firmeninternen Richtlinien: Kleidung sollte nicht als Müll auf den Deponien landen. Deshalb kann man Kleidungsstücke, die man nicht mehr mag oder braucht, bei H&M abgeben und ihnen damit zu einem neuen Leben verhelfen. Und natürlich reduzieren, verwenden wir wieder und recyceln wir noch an vielen anderen Fronten: bei Bügeln, Verpackungen, Einkaufstüten und anderem mehr.

Auch andere Ketten wie C&A unterstützen die Vermeidung von Plastikmüll: „Als einer der großen Modeanbieter in Deutschland wollen wir die Akzeptanz von wiederverwendbaren Einkaufstaschen unter unseren Kunden fördern“, begründet C&A die Entscheidung.

In anderen europäischen Ländern ist der Verbrauch von Plastiktüten viel niedriger. In Luxemburg und Irland werden pro Kopf und Jahr nur rund 20 Tüten verbaucht.

Dieses Video könnte dich auch interessieren:

Kategorien: