Nägel lackieren: Tipps für die Maniküre vom Profi

naegel lackieren manikuere wie vom profi
Trend-Nägel leicht gemacht: Mit diesen DIY-Tricks funktioniert's!
Foto: Getty Images

So trägt man Nagellack perfekt auf

Die perfekte Maniküre gibt es nur im Nagelstudio? Wäre doch gelacht! Mit dieser Anleitung von Nagel-Profi Essie Weingarten wird jeder im Handumdrehen zum Maler-Meister. Hier erfahren Sie, was Sie beachten müssen.

Versprochen, in jedem von uns steckt ein kleiner Nagel-Profi! Mit einer guten Anleitung sehen dann auch Ihre Hände aus, als hätten Sie gerade eine teure Maniküre im Nagelstudio hinter sich. Wir haben Nagellack-Queen Essie Weingarten um die besten Lack-Tipps gebeten:

 

1. Länge bestimmen

 

Die ideale Länge haben Nägel, wenn sie - von der Handinnenfläche aus betrachtet - etwa 2 mm über die Fingerkuppen ragen. "Beim Feilen der Form am Nagelmond orientieren", so Weingarten.

 

2. Lack-Haftung verbessern

 

Fettrückstände an den Nägeln überstehen sogar das Händewaschen und lassen den Lack schlecht haften. Alkoholhaltiger Primer macht ihnen Dampf, indem er sie beim Verdunsten mitnimmt. Aufpinseln und 30 Sekunden wirken lassen.

 

3. Nagelrisse flicken

 

Die Expertin rät: "Ein Mini-Stück Teebeutel ausschneiden, auf den Nagel legen und mit Klarlack überlackieren. Nach dem Trocknen mit einer Polierfeile glätten."

 

4. Farbe dosieren

 

Bevor Sie beginnen, die Nägel zu lackieren, eine Seite des Pinsels an der Flakon-Öffnung abstreichen. So bleibt exakt die optimale Menge für einen Nagel auf dem Pinsel.

 

5. Nagelbett säubern

 

Nach jeder aufgemalten Schicht einen Augenbrauenpinsel in Lackentferner tauchen und damit das Nagelbett säubern.

 

6. Farbe konservieren

 

Überlack nicht nur nach dem Lackieren, sondern auch an jedem zweiten Folgetag auftragen. "So breiten sich Mini-Lackschäden gar nicht erst aus", erklärt Weingarten.

Kategorien: