Nähanleitung für österliche Vasenhusse

osterdeko fuer blumenvase
Mit der Vasenhusse kommt der Narzissenstrauß noch besser zur Geltung
Foto: deco&style

Oh du schöne Osterzeit

Zum Verschenken oder selbst behalten: Die hübsche Vasenhusse zaubert österliches Flair in die eigenen vier Wände. Hier gibt es die Nähanleitung.

Das brauchen sie für die Vasenhusse:

  • 1 x Nesselstoff 65 x 40 cm
  • 2 x brauner Leinenstoff 65 x 40 cm
  • 1 Kreis für den Boden von ø 19 cm aus Leinenstoff
  • 1 Kreis für den Boden von ø 19 cm aus Nesselstoff
  • 1x 65 x 12 cm weißer Baumwollstoff
  • Hasenstempel (von Heindesign 8,90 €)
  • textile Stempelfarbe (Bastelladen)
  • Vase oder Topf mit Narzissen
  • Maßband
  • Schneiderkreide
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine und Nähgarn in Weiß

Und so einfach geht's:

1. 1xNesselstoff und 2x Leinen zuschneiden auf 65 cm Länge und 40 cm Breite.

2. Für den Boden einen Kreis aus beiden Stoffen zuschneiden im Durchmesser von 19 cm.

3. Für die Hasenbordüre einen Streifen des weißen Baumwollstoffs von 65 cm Länge und 12 cm Breite zuschneiden.

4. Alles glatt bügeln.

5. Den zugeschnittenen Nesselstoff zwischen die beiden Leinenstoffstreifen legen, mit Stecknadeln feststecken und zusammennähen.

6. Die beiden Kreise für den Boden aufeinanderlegen und an den Kanten zusammennähen.

7. Auf den weißen Stoffstreifen in gleichmäßigem Abstand den Hasenstempel mit schwarzer Textilfarbe mittig aufbringen.

8. Obere und untere Kante des bestempelten Stoffes knappkantig säumen.

9. Die Hasenbordüre mit einem 6 cm großen Abstand von der oberen Kante auf dem Leinenstoffstreifen feststecken und anschließend festnähen. Darauf achten, dass die Hasen mit den Ohren nach unten zeigen (über Kopf stehen).

10. Den Stoff wenden.

11. An der unteren Kante des Leinenstreifens (Seite ohne Hasenbordüre) mit dem Feststecken des Bodens beginnen, wobei der Boden mit der Nesselstoffseite nach oben zeigen sollte. Die Nähte der beiden Teile sollten dabei direkt aufeinandergesteckt werden.

12. Boden und Seitenteil 1 cm nach innen versetzt zusammennähen.

13. Den Beutel einmal auf die rechte Seite umstülpen.

14. Die noch nach innen zeigende Hasenbordüre einmal nach außen umkrempeln (jetzt stehen die Hasen aufrecht!) und die Abschlusskante des Beutels nach innen einschlagen.

Zur Info: Die Lage Nesselstoff dient der Verstärkung, damit der Beutel standfest ist!

Kategorien: