Nagelpflege: So beugt man eingewachsenen Nägeln vor

nagelpflege so beugt man eingewachsenen naegeln vor
Perfekt gepflegte Nägel haben eine eher gerade Form.
Foto: Getty Images

Wie man Hände und Füße richtig pflegt

Sie öffnen, kratzen, tippen und knibbeln: Unsere Nägel werden Tag für Tag ganz schön beansprucht und sind dabei auch noch eines unserer größten Aushängeschilder. Wie man sie richtig pflegt, damit sie gesund bleiben, lesen Sie hier.

Neuen Menschen reichen wir zuerst unsere Hand und im Sommer präsentieren wir unsere nacken Zehen gern in Sandalen. Unsere Nägel stehen oft im Mittelpunkt, sind aber leider auch sehr anfällig - immerhin sind sie ständig neuen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Ein Team von Wissenschaftlern hat jetzt herausgefunden, wie die beste Mani- und Pediküre aussehen sollte - und das ist etwas anders als wir dachten.

Laut der Studie, die im Magazin Physical Biology erschien, lösen und befestigen sich einzelne Nagelbereiche immer wieder auf dem Nagelbett, um zu wachsen. Dieser Prozess wird jedoch durch das Kürzen der Nägel stark beeinflusst. Vor allem tägliches Schneiden kann das Wachstum verändern, da der Nagel es mit seinem natürlichen Ablös- und Anheftprozess meist nicht kompensieren kann - unschöne Veränderungen sind die Folge.

Am besten sind laut der Wissenschaftler keine abgerundeten Nägel, sondern eine gerade Form; das verhindert nämlich das Einwachsen der Nägel. Wer trotzdem nicht auf den Halbmond verzichten will, feilt die Nägel nur an den Rändern etwas ab, anstatt der natürlichen Form zu folgen. Den großen Zeh sollten wir anscheinend mit besonderer Vorsicht behandeln, denn seine große Nagelfläche ist sehr anfällig für Veränderungen.

Wer eingewachsenen Nägeln an Händen und Füßen erst gar keine Chance geben will, strapaziert seine Nägel also besser nicht zu sehr. Bei der Nagelpflege ist weniger eben doch mehr...

Kategorien: