Nasenhaare richtig trimmenNasenhaare entfernen: Darum niemals ausreißen

Ärzte warnen davor, sich die Nasenhaare auszureißen!
Ärzte warnen davor, sich die Nasenhaare auszureißen!
Foto: iStock

Nasenhaare sind eine nervige Angelegenheit.  Für die meisten gilt daher: So schnell wie möglich entfernen! Wer die Härchen allerdings bisher ausgerissen hat, sollte das zukünftig besser lassen – und zwar aus gesundheitlichen Gründen!

HNO-Ärzte raten dringend davon ab, die Nasenhaare auszureißen. Zum einen haben sie eine Funktion, die nicht zu unterschätzen ist: Die Haare filtern die Luft und schützen die Nase.

Doch noch viel wichtiger ist das Risiko einer Infektion. Werden die Härchen ausgerissen, entsteht eine Verletzung in der Hautoberfläche. Die natürliche Schutzbarriere der Haut wird durchbrochen. Diese Wunde mag winzig sein, doch groß genug für Bakterien, die in den Organismus eindringen können.

Das Gefährliche daran: Es kann sogar tödlich enden! Was unglaublich klingt, ist tatsächlich wahr. Ärzte sprechen vom sogenannten „Warndreieck“ im Gesicht, das zwischen Nase und Mund liegt. An dieser Stelle sollten ebenfalls keine Pickel ausgedrückt werden. Denn die Blutbahnen dieser Gesichtszone sind unmittelbar mit dem Gehirn verbunden.

Dringen Bakterien somit über kleine Wunden ein, gelangen sie auf schnellerem Wege ins Gehirn, wo sie schlimmstenfalls zu einer Hirnhautentzündung und Erblindung führen können.

Und das gilt nicht nur für Pickel. Wer seine Nasenhaare ausreißt, verletzt damit ebenfalls seine Haut und geht das Risiko einer gefährlichen Infektion ein.

7 leckere Lebensmittel, die super gegen Pickel helfen

Wie entfernt man Nasenhaare stattdessen?

Auf das Ausreißen von Nasenhaaren sollte man zukünftig also lieber verzichten. Besser: Nasenhaare mithilfe eines Trimmers schneiden und kürzen.

 

Das Gesicht ist empfindlicher, als viele wissen. Aus diesen Gründen sollte man bestimmte Beauty-Produkte niemals teilen:

 

(ww4)

Kategorien: