Natural Running

natural running

Lauf-Training mit Nina Winkler

Noch nie fiel Joggen leichter! Ein revolutionärer Laufstil setzt auf Fühlen statt Denken, auf Spaß statt Stress. Die Technik gibt der Körper vor, das Ergebnis überzeugt den Kopf: Sie laufen schneller, länger und verbrennen mehr Kalorien.

Holen Sie die Laufschuhe aus dem Keller, in diesem Frühjahr erwartet Sie ein ganz neues Runner's High: Mit Spaß von der ersten Minute an, Leichtigkeit bei jedem Schritt und einem um zehn Prozent höheren Kalorienverbrauch .

Natural Running heißt die innovative Laufbewegung, die vor allem Einsteigern blitzschnell Erfolgserlebnisse beschert. Das Prinzip dahinter ist ganz einfach: Sie laufen mit Gefühl, bewegen sich natürlich, ohne über komplizierte Abläufe nachzudenken.

„Der Trick ist, nicht nur die Beine, sondern den ganzen Körper rennen zu lassen“, sagt Experte Andy Sasse, 36. Das erreichen Sie durch simple Tricks: Indem Sie beispielsweise in leichter Körpervorlage laufen, die Schwerkraft ausnutzen und so praktisch in den nächsten Schritt hineinfallen statt sich mit viel Muskelkraft vorwärtszubewegen.

So laufen Sie richtig los: Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und sehen sie wie es geht (29 Bilder)!

Im Grunde ist Natural Running also „faules Laufen“, mühelos und doch effektiver, weil Sie länger durchhalten. „Die Fähigkeit zur idealen, für den eigenen Körper perfekten Runningtechnik tragen Sie in sich - Sie müssen sie nur aus dem Standby-Modus erwecken“, versichert der Münchner.

Mit speziellen Technik-Übungen des neuen Natural-Running-Trends schulen und fördern Sie Ihre Intuition vor dem Run optimal. Laufen Sie dann entsprechend unseres Trainingsplans 20 bis 35 Minuten in einem lockeren Tempo. Drei bis vier Läufe pro Woche wären ideal. Die besten Kräftigungs- und Stretchübungen bilden den perfekten Abschluss jeder Einheit.

 

JOY Online: Der Stil der Stars im Check >>

Kategorien: