Naturschätze: Beauty aus der Heimat

naturschaetze beauty b

Foto: thinkstock

Vom Meer bis zu den Bergen

Sanddorn statt Zitrone, Apfel statt Ananas, Edelweiß statt Orchidee – frei nach Goethes Motto „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ setzen immer mehr heimische Kosmetikfirmen auf Naturschätze aus der Nachbarschaft.

Kein Wunder, schließlich ist das Bedürfnis nach Ursprünglichkeit größer denn je, und bei Rohstoffen, die aus der Region kommen, ist die Qualität viel leichter zu überprüfen.

Außerdem fragen sich viele kritische Verbraucher mittlerweile, warum man Beauty-Zutaten von weit her importieren muss, wenn man richtig gute ganz frisch direkt vor der Haustür hat. Bio-Kosmetikfirmen nutzen schon sehr lange heimische Zutaten, die aus dem eigenen Anbau stammen.

Der Vorteil: Diese Naturschätze wandern sozusagen direkt vom Feld in den Tiegel – und zwar ohne dass klimaschädliches Kohlendioxid produziert wird.