Neidisch auf die Freundin: Deshalb ist es ok

freundinnen streit
Neid auf die beste Freundin: gar nicht so ungewöhnlich
Foto: Istock

Ich freue mich für dich über deinen neuen Freund, deinen Erfolg im Job oder deine tollen Kinder. Manchmal ist es schwer der Freundin zu gönnen, was man selbst gerne hätte. Warum das aber auch okay ist, verrät jetzt eine Studie.

Als Kind ist es vollkommen in Ordnung, wenn du neidisch auf ein anderes Kind traurig bist, wenn es besser in der Schule oder beim Sport ist. Unser gesamtes Schulsystem und viele Bereiche unserer Gesellschaft basieren darauf, sich zu vergleichen. "Es geht immer um den Vergleich", sagt Dr. Susanne Jones, Wissenschaftlerin an der University of Minnesota. Da bleibt auch eine Freundschaft nicht verschont.

Neid ist normal

Und warum ist der Vergleich so tief in unserer Gesellschaft verankert? Das liegt an der Entwicklung der Menschheit. "Wir leben in Gruppen und nicht in der Isolation. Das bedeutet, dass wir managen müssen, wie wir miteinander leben", erklärt Jones.

Mit anderen Worten: Der Wunsch in einer Gruppe akzeptiert zu werden, liegt in unserer DNA. Das heißt auch: Sobald jemand aus einer Gruppe heraussticht durch positive Besonderheiten, wollen wir so sein wie er, um akzeptiert zu werden.

Neid wird zu Motivation

Sobald deine Freundin also in einer tollen Jeans auftaucht, einen hübschen neuen Freund hat oder eine bemerkenswerte Reise macht, bekommst du Angst weniger akzeptiert zu werden. "Neid muss aber keine schlechte Sache sein", sagt Dr. John Sharp von der Harvard Medical School. Er kann sich auch in Motivation mehr Ziele zu erreichen umwandeln.

Wer also ab und zu neidisch auf die Freundin ist, muss sich keine Sorgen machen. Wichtiger ist es zu hinterfragen, ob man selbst vielleicht etwas verbessern möchte. Vielleicht hast du selbst nicht den Job, den du eigentlich möchtest oder deine Figur gefällt dir nicht? Dann dank deiner Freundin, denn sie hilft dir Motivation für diese Ziele zu entwickeln.

Neid nimmt mit dem Alter ab

Aber es gibt auch Hoffnung: Der Wunsch sich zu vergleichen nimmt mit zunehmendem Alter ab. Das sagt zumindest die Wissenschaft. In Teenagergruppen ist der Wunsch nach Akzeptanz und damit auch Neid viel höher als bei älteren Erwachsenen.

Wenn du das nächste Mal neidisch bist, solltest du dir drei Dinge vor Augen führen: Warum bin ich neidisch? Bin ich mit mir unzufrieden? Macht mich das, was meine Freundin hat wirklich glücklich oder suche ich eigentlich etwas ganz anderes? Vielleicht hilft dir das auch deiner Freundin häufiger zu sagen: "Ich freue mich für dich!"

Kategorien: