Neue Barbiepuppe sieht aus wie eine normale Frau

neue barbiepuppe sieht aus wie eine normale frau
realistische Barbiepuppe
Foto: Lammily / PR

Realistische Barbie

Schluss mit überzogenen Barbiepuppen, die ein komplett unrealistisches Body-Image vermitteln. Ein Hersteller brachte eine neue Version auf den Markt, samt Problemzonen, Akne und kaum Make-up.

Die "Lammily Barbie", benannt nach ihrem Erfinder Nickolay Lamm, soll vor allem eines sein: durchschnittlich schön , und genau das verspricht ein schlagender Erfolg zu werden. Seitdem das erste Werbefoto erschien und zur viralen Internet-Sensation wurde, liegen bereits 19.000 Bestellungen vor, mehr als 500.000 Dollar (knapp 400.000 Euro) wurden insgesamt dafür ausgegeben.

Stars als Barbiepuppen zeigt die Galerie!

Die Puppe, die nach den Maßen einer durchschnittlichen, 19-jährigen Amerikanerin gestaltet wurde, ist nicht nur realistisch gebaut. Besitzer können Aufkleber in Form von Cellulitis, Schwangerschaftsstreifen, Tattoos und Akne an ihr anbringen. Sie trägt zudem kaum Make-up und wirkt insgesamt recht unscheinbar.

So reagieren Zweitklässler auf die neue Barbie:

Und das sind ihre Klamotten:

Als Werbe-Gag unterzog der Hersteller auch die Lammily-Barbie einer Photoshop-Behandlung und beweist im Video, welche Schritte nötig wären, um sie in die Form einer herkömmlichen Barbie zu bringen. Hier zeigen wir den Clip:

Barbie als Modevorbild: Diese 12 Stücke müssen in jeden Kleiderschrank