Neue Eiszeit kommt: Was bedeutet das für uns?

neue eiszeit

Foto: iStock

Britische Wissenschaftler warnen, dass uns schon sehr bald eine neue Eiszeit bevorsteht

Forscher sind sich zu 97 Prozent sicher: Schon in wenigen Jahren erwartet uns eine neue Eiszeit. Wann genau ist es soweit und was bedeutet das für uns?

Bei dem Wort Eiszeit denken viele vielleicht lächelnd an Riesenfaultier Sid und Mammut Manni und ihre witzigen Abenteuer in den "Ice Age"-Filmen. Doch in der Realität wäre eine Eiszeit, bzw. eine Kaltzeit innerhalb einer Eiszeit*, gar nicht lustig: Es wäre bitter kalt, die Welt wäre zu großen Teilen von Gletschern bedeckt, es käme zu Überschwemmungen und der Meeresspiegel sinke ab.

Aber keine Angst, ganz so schlimm wird es bei uns nicht.

Britische Forscher der Universität Northumbria in Wales wollen herausgefunden haben, dass uns im Zeitraum 2030 bis 2040 eine Mini-Eiszeit bevorsteht.

Schuld ist die Sonne: Die Wissenschaftler ermittelten, dass die sich immer wieder ändernden Sonnenaktivitäten ihren Ursprung nicht nur im Inneren der Sonne haben, wie man bisher vermutete, sondern auch im Äußeren. Und diese beiden Zyklen arbeiten so gegeneinander, dass sie sich ab 2030 gegenseitig aufheben. Das bedeutet, dass die Sonnenaktivität zu 60 Prozent sinkt.

So eine Mini-Eiszeit gab es schon einmal: In der Zeit zwischen 1645 und 1715. Damals kam es zu Hungersnöten, da die Winter besonders hart waren und das Getreide in den nasskalten Sommern einging.

Andere Forscher bezweifeln, dass es wirklich 2030 zu einer Eiszeit kommen wird: Der Meterologe Eric Holthaus schreibt, dass eine Abkühlung die globale Erwärmung höchstens um 0,5 Grad senken würde - eine vernachlässigbare Größe. Auch der Astronom Phil Plait sagt, dass sich die magnetischen Sonnenaktivitäten wahrscheinlich kaum auf unsere Außentemperaturen auswirken würde. Professor Sami Solanke, Direktor des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung, bezweifelte gegenüber Focus Online , ob es überhaupt zu dieser, ja angeblich mit 97 prozentiger Sicherheit prognostizierten, Eiszeit kommen wird: "Die Sonnenaktivität ist derart komplex, dass niemand in der Lage ist, eine zuverlässige Prognose für die nächsten 15 Jahre zu treffen. Die nächste Eiszeit kommt bestimmt. Offen bleibt, wann."

* Übrigens: Wir schreiben in diesem Artikel das Wort "Eiszeit", weil es geläufiger ist. Laut Definition herrscht eine Eiszeit, wenn auf der Erde mindestens ein Pol vergletschert ist. Das ist derzeit der Fall. Wir befinden uns jetzt gerade und schon seit mehreren Millionen Jahren in einer Eiszeit – was man beim Blick nach draußen auf die sommerlichen Temperaturen gar nicht glauben mag. Doch innerhalb einer Eiszeit gibt es Warmzeiten (so wie jetzt) und auch Kaltzeiten. Die letzte Kaltzeit begann vor etwa 115.000 Jahren und endete vor etwa 10.000 Jahren. Und so eine Mini-Kaltzeit steht uns jetzt laut britischen Forschern bevor – aber halt nur 10 Jahre lang.

Auch interessant:

Wettervorhersage mit Kaffee? Das klappt tatsächlich!

Im Test: Das sind die besten Wettervorhersagen im Netz

Kategorien: