Neues Plus Size-Label Missguided+

missguided plus size

Foto: PR

UK-Label Missguided setzt auf #babesoffallsizes

Die neuen Trendteile können nur superschlanke Frauen tragen? Quatsch! UK-Label Missguided launcht jetzt eine eigene Plus-Size-Linie, das Trends in den Größen 44 bis 52 anbietet. Alle Looks von Missguided+ zeigen wir hier.

Letzte Woche berichteten wir über das Problem mit den großen Größen . Ab wann gilt eigentlich "Übergröße"? Gibt es eine feste Definition? Und wenn nicht, warum dann nicht einfach eine breitere Vielfalt an Kleidergrößen ins normale Sortiment aufnehmen - ganz ohne Plus-Size-Labelling? Die Nachfrage ist schließlich riesig .

Kurzum: die Modeindsutrie hat sich über's Wochenende noch nicht verändert. Und solange alles beim Alten bleibt, freuen wir uns über jedes Label, das sein Angebot erweitert und Mode zeigt, die auch fernab von Größe 34 bis 42 coole Klamotten anbietet , die kein riesiges Loch ins Portemonnaie reißen. Jüngstes Beispiel: Missguided. Das britische Label launcht jetzt eine eigene Fashion-Linie für Übergrößen. Die "heißeste Mode, die auf wegweisende, aussagestarke und überzeugende Designs in den Größen 44 bis 52 setzt."

Preislich liegen die 66 Teile der neuen Plus-Size-Linie Missguided+ zwischen 15 und 65 Euro. Darunter: Motto-Shirts, Jerseyjogginghosen, Shell-Tops, Tellerröcke und viel Samt, Nieten, Netz und Aufdrucke. Das komplette Lookbook zeigen wir oben zum Durchklicken.

Missguided+ gibt's ab 18. November exklusiv auf missguided.de.

Kategorien: