Neues Video zeigt Sex im MRT-Scanner

sex im mri scanner
Im MRT-Scanner sieht Sex ganz anders aus...
Foto: Shutterstock

Der Akt aus einer ganz neuen Perspektive

Haben Sie sich jemals gefragt, wie es "von innen" aussieht, wenn sich Mann und Frau, na ja, sehr gern haben? Ein neues Video gibt Antwort und enthüllt dabei ziemlich beeindruckende Bilder. So wurde der menschliche Körper selten gezeigt!

Röntgenaufnahmen haben wir schon mal gesehen, ein paar Schnappschüsse aus einem CT-Scan waren vielleicht auch dabei, aber bewegte Bilder direkt aus dem menschlichen Körper kriegt man als Nicht-Mediziner wohl eher selten zu Gesicht. Das ändert sich genau jetzt...

Mithilfe eines MRT-Scanners, der ohne schädliche Strahlung auskommt, konnten Wissenschaftler nämlich Bildreihen erstellen, die zu kleinen Videos zusammengefügt wurden. In den kurzen Sequenzen ist unter anderem die Mundhöhle eines Hornspielers und die Schluckbewegung beim Trinken zu sehen - aber auch einen Zungenkuss inklusive schneller schlagender Herzen, eine Geburt und den Geschlechtsakt selbst gibt's als "Innen-Aufnahme".

So jung sind die Bilder übrigens gar nicht mehr: Sie wurden bereits in den 60er Jahren vom niederländischen Wissenschaftler Pek van Andel aufgenommen, 1999 für eine wissenschaftliche Abhandlung über den menschlichen Koitus verwendet und erst jetzt veröffentlicht.

Es ist ein bisschen seltsam, das Video anzusehen, denn die spektakulären Bilder enthüllen teilweise mehr, als wir vielleicht wissen wollten - Sex im MRT-Scanner sieht nämlich weniger schön aus. Trotzdem konnten wir es nicht lassen, den "Play"-Button zu drücken...

Kategorien: