Nick Wilder hatte ein ganzes Heer von Schutzengeln

nick wilder h

"Traumschiff"-Star Nick Wilder

Die Hölle brach mittags um 12.51 Uhr los. Die Erde bebte – und zerstörte große Teile der neuseeländischen Stadt Christchurch. Die Stadt, in der nur kurz vorher das Team des ZDF-Traumschiffs unterwegs war…

Ein Schock! Auch für den „Bordarzt“ Nick Wilder (58). „Ich habe gerade mit meiner Mama telefoniert“, erzählt seine Frau Christine Mayn (49) kurz nach dem Beben, „sie hat geweint, weil sie so erleichtert war, dass uns nichts passiert ist. Sie hatte für uns gebetet und uns ein ganzes Heer von Schutzengeln geschickt.“ Die Kirche, in der das Ehepaar sich vorher noch eine Blumenausstellung ansah, ist durch das Erdbeben zerstört. Von dieser Kathedrale stehen jetzt nur noch die Außenmauern! „Wie fast alle Passagiere der Kreuzfahrt haben meine Frau und ich uns die Ausstellung angeschaut. Wir haben uns dort mit den Menschen unterhalten, die das prachtvolle Blumenmeer pflegten“, erzählt Nick Wilder , und fragt fassungslos: „Was ist nur aus all den Menschen geworden? Es ist so unendlich traurig.“Auch der Rest des Traumschiff-Teams ist sehr betroffen. „Diese Katastrophe zeigt, wie nah unsere schöne „Traumschiff“-Welt und ein Albtraum von unvorstellbaren Ausmaßen beieinanderliegen“, sagt Katja Weitzenböck (43). Sie stand kurz vor dem Höllen-Beben ebenfalls vor der Kathedrale – und verließ mit dem „Traumschiff“ gerade noch rechtzeitig die Todeszone…

Kategorien: