Nie wieder Heißhunger

heisshunger h
Endlich Schluß mit ungezügelten Heißhunger-Attacken.
Foto: Jason Stitt - Fotolia

Heraus aus der Figurfalle

Plötzlich ist die unbändige Lust auf Süßes da. Wir sagen, wie Sie dem Heißhunger einfach widerstehen können.

Kennen Sie das auch? Da hat man gute Vorsätze, hat sich mittags richtig satt gegessen - und schon wenig später überkommt einen dieses Verlangen nach etwas Süßem . Und zwar so stark, dass man früher oder später garantiert zur Schokolade greift.Danach ärgert man sich - und isst aus Frust gleich noch ein Stückchen ... Und genau hier liegt das Problem. Wissenschaftliche Studien zeigen immer wieder: Meist sorgt nicht das, was wir zu den Hauptmahlzeiten essen, für Extra-Pfunde, sondern das, was wir nebenbei verdrücken. Aber wie entstehen solche Heißhunger-Attacken eigentlich?

Heißhunger - so entsteht erEine häufige Heißhunger-Ursache ist Stress, der dafür sorgt, dass wir zu wenig Serotonin im Körper haben. Um das Glückshormon bilden zu können, benötigt unser Körper Kohlenhydrate und Fett. Schokolade , Chips und Kuchen enthalten diesen perfekten Mix. Durch sie steigt jedoch der Blutzuckerspiegel steil an, der Körper schüttet reichlich Insulin aus, und der Blutzuckerspiegel fällt daraufhin blitzschnell wieder ab.

Ein wahrer Teufelskreis - denn so bekommen wir gleich wieder Heißhunger.Aber damit ist jetzt Schluss: Wir zeigen Ihnen in der Bildergalerie wie Sie der Heißhunger-Falle entkommen.