Noch eine Tasse, bitte!

noch eine tasse bitte
Noch eine Tasse Tee, bitte
Foto: PR

Gesunde Tee-Lieblinge

Davon können wir jetzt nicht genug bekommen: Unsere sieben Tee-Lieblinge schmecken wunderbar aromatisch und haben alle einen gesunden Nebeneffekt.

Kleines Tee-Einmaleins

Vom Kauf bis zur Zubereitung – für den optimalen Genuss gibt es einiges zu beachten.

Was ist besser? Beutel- oder loser Tee?

In Beuteln befinden sich die gleichen Teeblätter wie in lose angebotenem Tee – sie sind nur mehr zerkleinert. Durch den feinen Schnitt können sich die Aroma- und anderen Inhaltsstoffe auch im Teebeutel optimal entfalten, sodass der Tee sich weder im Genuss noch in der Qualität von losem Tee unterscheidet.

Unsere sieben gesunden Lieblings-Tees entdecken Sie hier!

Wie wichtig ist die Ziehzeit wirklich?

Die Ziehzeit spielt eine ganz wesentliche Rolle für den Geschmack. Die Angabe auf der Packung ist eine Hilfe für den Verbraucher. Experimentieren ist aber durchaus erlaubt. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich und je nach Dauer der Ziehzeit hat der Tee auch eher eine anregende oder eine beruhigende Wirkung auf den Organismus. Beim Aufguss geht nämlich zunächst das Koffein ins Getränk über, danach erst lösen sich vermehrt Gerbstoffe.

Was sind die Vorteile von Bio-Tee?

Für Tee, ob nun ökologisch oder konventionell erzeugt, gelten strenge Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit. Der ökologisch erzeugte Tee zeichnet sich vor allem durch seinen Anbau ohne Einsatz von Pflanzenschutzmitteln aus. Auf den Geschmack des Tees hat die Anbauart allerdings keinen Einfluss. Bio-Tees erkennt man am EU-Bio-Siegel auf der Verpackung.

Unsere Expertin

Dr. Monika Beutgen (52) ist Geschäftsführerin des Deutschen Teeverbands

Mehr Tipps für eine gesunde Ernährung >>

Kategorien: