#nomakeup: Moderatorin lebt ein Jahr ohne Make-up

tracey spicer nomakeup
Tracey Spicer sieht auch ohne Make-up wikrlich toll aus
Foto: Instagram

Ein Jahr ohne Make-up: Die australische Fernsehmoderatorin Tracey Spicer hat es durchgezogen. Als das tägliche Zurechtmachen nur noch lästig für die 48-Jährige war, hat sie einen Schlussstrich gezogen. Und jede Menge Lob für ihr Jahr ohne Make-up bekommen.

TV-Moderatorinnen werden immer und viel geschminkt. So auch Tracey Spicer, die als Sprecherin für ein australisches Nachrichtenmagazin arbeitet. Ihr tägliches Schönheitsritual umfasste - wie bei vielen Frauen - eine lange Prozedur aus: Haare glätten, Haarspray, Augencreme, Puder, Concealer, Blusher, Eyeliner, Lash Curler, Lippenstift, Body Bronzer und, und und... Ein tägliches Ritual, was durchaus stundenlang dauern kann.

Eines Tages fragt Traceys kleine Tochter: "Mama, warum schminken sich Frauen - und Männer nicht?" Das war der Moment, an dem die berufstätige Mutter einen folgenschweren Entschluss gefasst hat: Ich schminke mich nicht mehr, glätte meine Haare nicht und quetsche mich nicht mehr in unbequeme High Heels.

Und die ersten Reaktionen waren erschreckend: "Du siehst so müde aus", "Fühlst du dich nicht gut?", einer der Kollege sagte sogar erstaunt "Wow, hast du verrücktes Haar". Alles nicht sehr nett, aber Tracey macht weiter. Und merkt schnell, dass der Verzicht auf Make-up und Beauty-Anwendungen einen entscheidenden Vorteil hat: Sie spart Geld und vor allem Zeit. Auch wenn die Reaktionen nicht positiver werden: Als sie aufhört sich die Achseln zu rasieren, reagiert eine Freundin ganz erstaunt und fragt, ob das denn nicht stinken würde.

Mit und ohne Make-up: Tracey Spicer ganz natürlich und geschminkt vor der Kamera

Dennoch, Tracey ist überzeugt davon, dass weniger Make-up mehr Lebensqualität bedeutet. Jeden Tag eine Stunde mehr Zeit, die sie mit ihren Kinder verbringt, Sport macht oder etwas für ihren Job tut. Aber gerade der macht es ihr besonders schwer. Als TV-Moderatorin wird von ihr erwartet, immer perfekt gestylt zu sein. Chefs machen sich Sorgen über ihre Krähenfüße oder ihr krauses Haar.Trotzdem hat Tracey ihre kosmetikfreie Zeit auch vor der Kamera durchgezogen.

Viele sind ihrem positiven Beispiel gefolgt. Auch die Nachrichtensprecher von NBC "Today" standen einen Tag ungeschminkt vor der Kamera. Eine der bekanntesten Modebloggerinnen in den USA, Leandra Medine von Man Repeller, plädiert seit Langem für mehr Natürlichkeit. Auch sie schminkt sich nicht für ihren Blog. Unter dem Hashtag #nomakeup findet man außerdem zahlreiche Promis, die ihr ungeschminktes Gesicht in die Kamera halten.

Aber trotz der positiven Effekte, die der Kosmetikverzicht mit sich bringt, auf eine Sache konnte Tracey Spicer einfach nicht verzichten. Sie hat sich auch weiterhin ihre Haare gefärbt. „Leider habe ich noch nicht das Selbstbewusstsein, das in Angriff zu nehmen“, gestand sie. Das ist okay, finden wir. Ein Zeichen hat Tracey mit ihrem ungeschminkten Auftritt im TV allemal gesetzt.