Nude Nails: Nackte Nägel sind wieder in!

nude nails h
Verlängert optisch die Finger: hautfarbener Lack auf oval gefeilten Nägeln.
Foto: Getty Images

Zum Party-Look gehören rote Nägel? Nicht unbedingt

Das Trendpendel schlägt um.

Jetzt ist nicht mehr verrückte Nailart angesagt, sondern das dezente Gegenteil: hautfarbene Nägel. Wir geben Tipps für den zarten Lack-Look.

Nudefarbene Nägel machen sich immer gut - von "Bedroom to Boardroom" (engl. "von Schlafzimmer bis Konferenzraum"), so Nagellack-Expertin Essie Weingarten.

Tipps für einen perfekten Nude Nails-Look: Am schönsten sehen Pudertöne an höchstens drei Millimeter über die Fingerkuppe ragenden Nägeln aus, die oval gefeilt sind. Das gibt dem Nude-Look ein elegantes 40er-Jahre-Flair.

Wählen Sie einen beigen Nagellack , der Ihrem Hautton ähnelt. Und tragen Sie ihn in mindestens zwei Schichten auf. Genauso hübsch: blassrosa Lack statt beiger und kurze, gerade Nägel statt ovale. Cool dazu: grau-brauner Schimmerlidschatten. Auch zu Lidstrich und Himbeerlippen sehen Nude Nails edel aus.

Supertrendy ist zurzeit extrem deckender Lack: Damit sehen die Nägel aus wie mit Foundation überzogen.

Sie lieben es auffälliger? Dann haben wir nach dem Klick etwas für Sie!

Unsere Shopping-Tipps für Nude Nails:

Nagellack "Allure 423" von Essie, ca. 8 Euro.

"Color Riche Creamy Angora Nr. 116" von L'Oreal Paris, ca. 5 Euro.

Kategorien: