Obst & Gemüse schälen? Was unters Messer muss

obst gemuese schaelen q
Kartoffeln müssen nicht immer geschält werden.
Foto: Corbis

Schälen oder nicht schälen? Das ist hier die Frage

Damit Sie sich nicht zu viel Arbeit machen: Ernährungs-Experte Sven David Müller klärt auf.

Bevor es ans Essen geht, sollten Obst und Gemüse gründlich gesäubert werden. Die besondere Herausforderung: Schadstoffe und Schmutz müssen weg, die Vitamine aber erhalten bleiben! Da taucht schnell die Frage auf: schälen oder nicht?

Die Antwort: „Grundsätzlich kann fast alles mit Schale gegessen werden, es ist sogar gesünder“, sagt Ernährungsexperte und Bestsellerautor („Diabetes natürlich behandeln“) Sven David Müller. „Aber Sie sollten Obst und Gemüse immer mit lauwarmem Wasser gründlich reinigen.“ Falls noch Erde und Schmutz an den Lebensmitteln haftet, hilft das Abschrubben mit einer Bürste.

Ansonsten gilt die Faustregel: Solange die Schale genießbar ist, essen Sie sie mit. Denn bei fast allen Obst- und Gemüsesorten stecken die wichtigsten Inhaltsstoffe in oder direkt unter der Schale: Vitamine, Spurenelemente, vor allem aber Ballaststoffe , die das Risiko für bestimmte Krankheiten wie etwa Diabetes senken sollen. „Ballaststoffe helfen zudem beim Abnehmen, weil sie den Stoffwechsel kräftig ankurbeln“, so Müller.

Dass in Schalen von konventionellem Obst und Gemüse viele Pestizide aus Spritzmitteln stecken, stimmt übrigens nicht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat die Schadstoffbelastung untersucht. Fazit: Die allermeisten Obst- und Gemüsesorten, die man hierzulande kaufen kann, sind unbedenklich. Also: Weg das Messer und kräftig zubeißen!