Frühstücks-MixObst im Müsli: Warum du darauf verzichten solltest

Müsli mit Obst wird schlechter verdaut
Müsli mit Obst wird schlechter verdaut
Foto: iStock
Inhalt
  1. Milchalternativen
  2. Welches Obst geht?
  3. Und was kommt noch ins Müsli?
  4. Gesunde Müslirezepte zur Inspiration

Sich selbst das Müsli zum Frühstück zu mischen ist für die meisten von uns unverzichtbar. Neben Nüssen, Flocken, Samen und Kernen entscheiden sich viele für eine Frucht-Garnierung- Vor allem Beeren, Äpfel und Bananen sind beliebte Müsli-Toppings.

Aber Achtung: Obst wird in Verbindung mit Milch schlechter verdaut, wie die Ernährungslehre des Ayurveda besagt. Kommen Früchte mit der Milch in Berührung, beginnen sie zu gären und bilden Gifte. Gegen die kämpft der Körper an und macht es mit Blähungen und Trägheit bemerkbar.

Milchalternativen

Was also tun? Das gesunde Obst weglassen? Muss nicht sein! Stattdessen lieber auf Alternativen zur Milch setzen wie

  • Saft
  • Wasser
  • pflanzliche Milch-Alternativen (z.B. Soja-Milch, Mandelmilch, Kokosmilch, Hafermilch, Reismilch)

Welches Obst geht?

Wer auf die klassische Milch im Früchte-Müsli nicht verzichten möchte, kann auf weniger saures Obst setzen. Denn es gilt: Je mehr Säure eine Frucht enthält, desto eher gärt sie in der Milch-Kombi. Statt Ananas, Mango, Äpfel und Beeren lieber zu Bananen, Datteln, Dörrobst oder gerösteten Früchten greifen. Wie z.B.

  • Kokos- und / oder Bananenchips
  • Rosinen und / oder Korinthen
  • getrocknete Apfelringe, Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Pfirsiche
  • getrocknete (Wein-, Aronia-, Goji-, Erd-)Beeren
  • getrocknete (Sauer-)Kirschen
  • getrocknete Mangos, Kiwis, Guave, Melonen(samen)

Und was kommt noch ins Müsli?

Zudem kannst du deinem Müsli noch mit folgende Leckereien beimischen:

  • Flocken: Hafer-, Weizen-, Hirse-, Reis-, Dinkel-, Roggen-, Kamut-, Emmer-, Gersten-, Quinoa-, Amaranth-, Soja-, Teff-, Mais-, Buchweizenflocken
  • Samen: Chia-, Lein-, Mohn-, Granatapfel-, Flohsamen, Sesam
  • Nüsse & Kerne: Cashew, Hanfnüsse, Haselnüsse, Macadamia, Mandeln, Paranüsse, Pekanüsse, Pistazien, Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Soja- und Pinienkerne
  • Sonstiges: Schoko-Stückchen, Kokosraspeln, Honig, Sirup, Blütenpollen, essbare Blüten (z.B. Kornblumenblätter), Gewürze (z.B. Zimt, Chili, Vanille, Kurkuma, Spekulatius), Kakao-Pulver, Espressobohnen, Guarana, Ingwer

Gesunde Müslirezepte zur Inspiration

9 gesunde Müsli-Rezepte

Granola zum Frühstück: Das Knusper-Müsli

 

 

Kategorien: