Öko-Test: Krebserreger im Discounter-Kaffee

kaffee oeko test
Öko-Test vergibt für Discounter-Kaffee die Noten ausreichend und mangelhaft.
Foto: thinkstock

Noten ausreichend und mangelhaft

Der Deutsche trinkt pro Tag 3,5 Tassen Kaffee. Mit jeder Tasse Kaffee nimmt er eine Menge an Krebserregern zu sich. Das schockierende Testergebnis!

Die Tasse Kaffee am Morgen gehört einfach dazu. Vielleicht auch noch am Mittag, am Abend und einfach zwischendurch? Die Deutschen lieben ihren Kaffee. 1184 Tassen Kaffee trinkt der Durchschnittsdeutsche im Jahr. Eine Menge. Vor allem wenn man bedenkt, dass ein Pfund Kaffee je nach Sorte zwischen vier und zehn Euro kostet. Ein teurer Spaß! Die Lösung: der Griff zum günstigen Discounter Kaffee.

Öko-Test hat die Kaffees von sechs verschiedenen Discountern unter die Lupe genommen: Lidl, Penny, Norma, Netto, Aldi Süd und Aldi Nord. Das erschreckende Ergebnis: Keines der getesteten Ergebnisse schnitt besser als mit einem 'ausreichend' ab. Die Hälfte der Kaffees erhielt ein 'mangelhaft', was in Schulnoten gesprochen, einer Fünf gleichkommt.

Krebserregende Stoffe

In den Discounter Kaffees von Lidl (Bellarom Kräftig Röstkaffee), Aldi Nord (Markus Kaffee Gold, fein-würzig) und Norma (Rösta Classic Kräftig) wies Öko-Test erhöhte Anteile des krebserregenden Stoffes Acrylamid nach, welcher beim Erhitzen von Lebensmitteln entsteht. Ein Vorgang, der beim Kaffeekochen, unvermeidlich ist.

Ebenfalls schockierend: Keiner der getesteten Discounter Kaffees konnte einen fairen Anbau nachweisen. Penny und Netto verzichten auf etwaige Angaben, bei Lidl und Norma gibt es kaum Übereinstimmungen zwischen Normen und Produkt. Die beiden Aldi Konzerne sind zwar Mitglied in der '4C-Assoziation', einer gemeinnützigen Organisation, die sich für den nachhaltigen Kaffeeanbau einsetzt, ihr 4C-Anteil im Kaffee ist allerdings sehr gering.

Unfaire Bedingungen

Die Produkte von Penny (Der Würzige), Netto (Maxima Cafe Extra) und Aldi Süd wiesen zwar keine Unmengen schädlicher Inhaltsstoffe auf, sie fielen allerdings in den Punkten Produktion und Transparenz durch. Note: ausreichend.

Hauptsache der Kaffee schmeckt - oberstes Credo vieler Kaffeetrinken. Ihrer Gesundheit und der Umwelt zu Liebe sollten Sie in Zukunft vielleicht den einen oder anderen Cent mehr für Ihren Kaffee ausgeben. Kennen Sie schon den neuesten Trend? Kaffee mit Butter - eine Kaffeekreation, die nicht nur gut schmecken, sondern auch noch beim Abnehmen helfen soll.

Ebenfalls interessant: Pestizide in Mineralwasser. Die Ergebnisse von Stiftung Warentest.

Kategorien: