GesundheitOhrenschmalz entfernen: Wie du's richtig machst, und warum es so wichtig ist

Inhalt
  1. Verstopfte Ohren: ein Auslöser für Tinnitus
  2. Ohrenschmalz entfernen: So geht es richtig
  3. Wattestäbchen, Ohrenkerzen und Co.

Im besten Fall stört Ohrenschmalz nicht. Manchmal allerdings kann er Probleme wie Tinnitus bereiten. Wie du ihn entfernst, und was sonst noch wichtig ist.

 

Verstopfte Ohren: ein Auslöser für Tinnitus

Tinnitus kann Betroffene extrem nerven, und sie am Arbeiten hindern. Dabei ist ein möglicher Auslöser ganz leicht zu beheben. Denn auch verstopfte Ohren können der Grund für einen Tinnitus sein. Meist liegt dann ein verhärteter Pfropf direkt vor dem Trommelfell. Das dämpft einerseits die Töne von außen, kann andererseits aber auch eine Ursache für störende Ohrgeräusche sein.

Ohrenschmalz entfernen Gesundheit
Richtig Ohrenschmalz entfernen: bloß keine Wattestäbchen benutzen!
Foto: iStock
 

Ohrenschmalz entfernen: So geht es richtig

Wenn bereits ein Tinnitus vorliegt, sollte unbedingt ein Arzt das Ohrenschmalz lösen. Das gilt gleichermaßen für alle Menschen, die ohnehin schon Beschwerden mit den Ohren haben.

In normalen Fällen muss das Ohrenschmalz überhaupt nicht entfernt werden. Denn es ist ein wirkungsvoller Schutz gegen Infektionen und Schmutz. Manche allerdings produzieren zu viel Ohrenschmalz.

Dann reicht es meist schon aus, wenn unter der Dusche ein wenig warmes Wasser in das Ohr läuft. Dadurch verflüssigt sich das Sekret. Nach dem Duschen kann man dann das Ohrenschmalz leicht mit einem Taschentuch entfernen.

 

Wattestäbchen, Ohrenkerzen und Co.

Spitze Gegenstände wie Wattestäbchen, Büroklammern oder anderes haben in den Ohren nicht zu suchen. Sie führen sehr leicht zu starken Verletzungen des Trommelfells. Auch von Ohrenkerzen ist abzuraten. Diese Behandlung gehört zu den alternativen Heilmethoden. Ärzte warnen davor, dass dadurch Wachs ins Ohr tropfen kann oder es im Gesicht zu Verbrennungen kommen kann.

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: