Oktoberfest-Deko selbermachen

oktoberfest deko

Foto: deco&style

Daheim im Biergarten

Eine bayerische Brotzeit ist doch die schönste Art, das Oktoberfest zu genießen. Wir haben Bank und Tisch ländlich-fein herausgeputzt und uns dazu noch nette Manschetten fürs Bierglas ausgedacht.

Oktoberfest-Deko: Perfekt gedeckt

Bild oben: Herrlich unkompliziert: Karierte Geschirrtücher dienen als Platzsets, leere Bierflaschen werden zum Vasenersatz, und mit Eis gefüllte Zinkeimer ersetzen nüchterne Kühlboxen.

Geschirrtücher Serie "Culina", 2er-Set ca. 10 Euro: Linum

Oktoberfest-Deko: Ruck ma zamma

Das lassen sich Ihre Gäste garantiert nicht zweimal sagen. Für die gemütlichen Auflagen rot-weiß karierte Bänder an fertige blaue Sitzkissen nähen. Bänder dabei auf einer Seite sehr lang lassen (die Länge richtet sich nach der Sitztiefe), damit das Kissen an der Bank festgebunden werden kann.

Oktoberfest-Deko: Platzkarte

Bevor sich alle über die Schmankerln mal die Gäste platziert werden. Fertigen Sie dafür aus festem Papier ein Namensschild: Serviette falten , kariertes Geschenkband darumlegen, Namensschild mit einer Klammer anklippen und Besteck unters Band schieben.

Oktoberfest-Deko: Dauerbrezn

Keine Brotzeit ohne – doch dieses rösche Exemplar ist aus Fimo und keineswegs vom Teller gefallen: Es sorgt dafür, dass die Tischdecke auch bei Wind an Ort und Stelle bleibt. Die Bastelanleitung gibt's HIER.

Oktoberfest-Deko: O'zapft is

Ob Maß oder kleines Helles – bei einem kühlen Bier wird alles gleich gemütlicher. Und damit auch jeder immer wieder zu seinem Glas findet, haben wir diese hübschen Stiel-Manschetten entworfen: beschriften, mit Schlitz versehen und ums Glas legen.

(alle Bilder: deco&style)

Kategorien: