Oralverkehr-TippsOral befriedigen: So bringst du eine Frau zum Orgasmus ihres Lebens!

Mit diesen kleinen Tricks macht Oralsex noch mehr Spaß. So kannst du eine Frau oral befriedigen und ihr damit einen Wahnsinnsorgasmus schenken.

Insbesondere, wenn es darum geht, seiner Partnerin ein noch besseres Gefühl beim Sex zu schenken, kann es ja nie schaden, mal etwas Neues auszuprobieren. Mit den Tipps, die du hier gleich lesen wirst, wird der Oralsex in Zukunft noch sehr viel heißer.

Wichtig bei allen folgenden Tipps und Tricks: SIE muss entscheiden, ob sie das möchte oder nicht. Es ist nur das erlaubt, was Frau gefällt. Denn auch nur diese Dinge können ihr einen phänomenalen Orgasmus verschaffen, wenn du sie oral befriedigst.

Oral befriedigen wie ein Profi: So wird's im Bett richtig heiß

1. Immer schön sachte anfangen

Seien wir doch mal ganz ehrlich: Es gibt Männer, die beim Cunnilingus gerne direkt in die Vollen gehen. Dabei kann es doch so viel heißer und erregender sein, wenn man sich beim Erkunden dieser besonders empfindlichen Zone des weiblichen Körpers viel Zeit lässt. Anstatt direkt die Klitoris mit der Zunge in Beschlag zu nehmen, lecke dich langsam zu ihr vor. Ein Wechsel zwischen direktem Kontakt und zum Beispiel dem Spielen mit den Schamlippen sorgt für extra Lustgefühle. Diese Technik eignet sich übrigens auch super als Vorspiel.

2. Zartes Tippen

Du willst deine Partnerin nicht nur oral befriedigen, sondern ihr einen ganz besonderen Orgasmus schenken? Dann könnte dies genau der richtige Trick sein. Neben deiner Zunge werden hier auch deine Finger aktiv. Denn diese nutzt du dazu, ganz zärtlich oder auch etwas doller auf die Klitoris deiner Partnerin zu tippen oder zu klopfen. Dabei kann der Rhythmus und die Intensität der Bewegung variieren.

3. Oral befriedigen durch langsames Umkreisen

Anstatt die Klitoris direkt zu lecken, umkreise sie mit deiner Zunge. Ziehe mal langsamere, mal schnellere Kreise. Auch der Druck der Zunge kann dabei varriiert werden. Nähert sie sich dem Orgasmus, kann die direkte Stimulation der Klitoris für einen Extra-Kick sorgen.

4. Tiefer vorarbeiten

Tatsächlich ist der Bereich der Klitoris, der für das Auge sichtbar ist, nur ein kleiner Teil dieses Organs. Um deine Partnerin noch besser zu stimulieren, lege die Hand oder mehrere Finger auf die Vulva und übe so einen angenehmen Druck aus. So wird ein größerer Teil des Intimbereichs stimulierst. Ob Sie das mag, wirst du daran merken, ob sie sich dir entgegenstreckt oder nicht.

5. "Schichten" für noch größere Lust

Mit dem Begriff "Schichten" ist gemeint, dass du nicht direkt ihre nackte Vulva oder Klitoris verwöhnst, sondern dass deine Zunge beim Lecken noch durch eine Schicht Stoff oder ähnliches von der nackten Haut getrennt wird. So kannst du sie oral befriedigen und lässt dabei noch mehr Spielraum für später. Wenn deine Partnerin dadurch erst einmal in der richtigen Stimmung ist, lässt der Orgasmus bei direktem Kontakt von Zunge und Klitoris nicht mehr lange auf sich warten.

Kategorien: