Ostereier färben und gestalten

ostereier faerben
Passend zur Naturdeko: Mit Zwiebeln gefärbt.
Foto: deco&style

Kreativ

Wir haben Ihnen die schönsten Ideen zusammengestellt

Bunt, hübsch, schokoladig: Eine der tollsten Traditionen rund um das Osterfest ist wohl das Osterei. Aber woher kommt diese Tradition, die Groß und Klein jedes Jahr aufs neue erfreut und unserem Heim zur Osterzeit so viele hübsche Deko-Möglichkeiten bietet?

Woher kommt das Osterei?

In der Fastenzeit vor Ostern durften die Christen früher weder Fleisch noch andere tierischen Produkte (also auch keine Eier) essen. Um die in der Zeit gelegten Eier haltbar zu machen, wurden sie hart gekocht. Damit die gekochten von den ungekochten Eiern anschließend zu unterscheiden waren, hat man z.B. Rote Beete mit ins Kochwasser getan. Zu Ostern wurden diese Eier dann großzügig verteilt.

Für weitere Ideen, Ihr Osterfest zu einem ganz besonderen Tag zu gestalten, haben wir in unserem Artikel Unser Ostern - ein Tag voller Ideen die schönsten Beispiele gesammelt.

Mehr Ideen gibt’s im WOHNIDEE-NEWSLETTER und auf FACEBOOK

Kategorien: