Osterlamm backen - eine österliche Leckerei

osterlamm backen puderzucker

Foto: RFF

Oster Rezepte

Wir haben uns verliebt - in ein zuckersüßes, liebevoll drein blickendes Lämmchen. Auf der Kaffeetafel oder dem Osterbrunch - ein selbst gebackenes Osterlamm ist neben einem selbstgebackenem Osterhasen das Highlight an den Feiertagen.

Es gibt viele Rezepte, nach denen Sie Ihr Osterlamm backen können. Wir stellen unsere Lämmer aus einem klassischen Rührteig her und verfeinern sie mit allem, was wir im Osternest finden können. Grob gehackte Schokoladeneier oder aromatische Nüsse - es schmeckt, was gefällt.

Besonders schön werden die kleinen Schäfchen, wenn wir ihnen einen Pelz aus cremig geschlagenem Eiweiß schenken. Auch lecker: ein Wollkleid aus Puderzucker oder Kokosraspeln.

Das Osterlamm wird in einer speziellen Form gebacken. Damit es beim Herauslösen nicht bricht, müssen Sie die Form vor dem Backen gut ausfetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen. Eine weitere Köstlichkeit auf der Ostertafel: ein selbst gebackener Hefezopf.

Osterlamm Rezept

Zutaten (16 Stücke)

150 g Butter, 1 Prise Salz, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 150 g Zucker, 4 Eier, 150 g Mehl, 150 g Speisestärke, 150 g gemahlene Haselnüsse, 3 TL Backpulver, Puderzucker zum Bestäuben, Fett und Mehl für die Form, Schleifenband, bunte Zuckereier

Zubereitung

1. Fett, Salz, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke, Haselnüsse und Backpulver mischen und unterrühren. Lammform (ca. 2 Liter Inhalt) fetten, mit Mehl ausstreuen und zusammensetzen. Teig einfüllen, Form auf ein Backblech stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen.

2. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, ca. 30 Minuten ruhen lassen, aus der Form nehmen und auskühlen lassen. Boden evtl. gerade schneiden. Mit Puderzucker bestäuben und ein Schleifenband um den Hals binden. Auf einer Platte mit Zuckereiern servieren.

Bounty-Osterlamm

Zutaten (10 Stücke)

50 g Zartbitter-Schokolade, 2 Stück Bounty Riegel (à 30 g), 100 g weiche Butter, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 100 g Zucker, 2 Eier, 170 g Mehl, 1 TL Kakaopulver, 1 1/2 TL Backpulver, 2 EL Milch, 100 g Puderzucker, 1-2 EL Zitronensaft, ca. 40 g Kokosraspel, braune Zuckerfarbe, Fett und Paniermehl für die Form

Zubereitung

1. Schokolade grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Bounty klein schneiden.

2. Butter in Stücke schneiden. Butter, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln einrühren. Schokolade zugeben. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Hälfte der Bounty unterheben. Teig in eine gefettete mit Paniermehl ausgestreute Lammform (0,7 Liter) füllen. Übrige Bountystücke leicht in den Teig drücken. Lamm im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 35-40 Minuten backen.

3. Lamm aus dem Backofen nehmen, nach ca. 15 Minuten aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Puderzucker in eine Schüssel sieben. Zitronensaft zugeben und einem Guss verrühren. Lamm zügig mit Guss bepinseln/einstreichen, dabei Gesicht, Beine und Ohren frei lassen. Kokosraspel auf den feuchten Zuckerguss streuen. Gesicht mit brauner Zuckerfarbe und Zitronenguss zeichnen. Lamm ca. 1/2 Stunde trocknen lassen.

Osterlamm mit Eiweiß-Lammfell

Zutaten (10 Stücke)

75 g Zartbitter-Schokolade, 75 g Butter, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 2 Eier, 1 Prise Salz, 100 g Mehl, 25 g Speisestärke, 1 TL Backpulver, 2 EL Baileys oder Milch, 250 g Puderzucker, 1 Eiweiß, 2 Mandelkerne ohne Haut, braune Zuckerschrift, Puderzucker zum Bestäuben, Fett für die Form, 1 Einmal-Spritzbeutel

Zubereitung

1. Schokolade grob hacken und in einer Schüssel auf dem warmen Wasserbad schmelzen.

2. Butter, Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Schokolade unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Mehlmischung und Likör unterrühren. Teig in eine gut gefettete Lammbackform (700 ml Inhalt) füllen. Auf dem Kopf stehend auf ein Backblech stellen und auf unterer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 30–35 Minuten backen.

2. Aus dem Ofen nehmen, ca. 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend aus der Form lösen und auskühlen lassen. Lamm begradigen, damit es steht.

3. Puderzucker in eine Schüssel sieben. Eiweiß zugeben und zu einem sehr dicken Guss verrühren. Guss in einen Spritzbeutel füllen und die Spitze abschneiden. Auf das Lamm dicht an dicht kleine Kringel spritzen, dabei Gesicht und Ohren frei lassen. Für die Ohren 2 Mandeln mit Zuckerguss fest kleben. In das Gesicht Augen und Mund zeichnen. Pupillen mit Zuckerschrift zeichnen.

4. Lamm ca. 30 Minuten trocknen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kategorien: