B-Ware Outlet-Center: Deshalb sind die Preise so günstig

Ein Outlet-Center (Symbolfoto)
Ein Outlet-Center (Symbolfoto)
Foto: intern

Warum sind die Preise in Outlet-Centern eigentlich so günstig? Eine TV-Reportage hat jetzt aufgedeckt, dass hier B-Ware verkauft wird.

Geahnt haben wir es ja immer schon, aber, dass die Kleidung, die wir im Outlet-Center kaufen wirklich niemals für eine echte Filiale gedacht war, schockiert uns doch ein wenig. Billige Nähte, veraltete Schnitte: Die Kleidung, die in Outlets verkauft wird, hätte niemals die Chance gehabt eine schöne Innenstadt-Filiale zu sehen. Das haben bereits einige TV-Reportagen aufgedeckt. Es hatten Sender wie der WDR und RTL darüber berichtet, dass es in Outlets nicht immer mit rechten Dingen zu geht.

Der Kunde denkt, er macht ein Schnäppchen

Dem Käufer wird in den günstigen Shopping-Centern suggeriert, dass er hochwertige Ware zu Schnäppchen-Preisen kauft. Es wird angenommen, dass diese Ware Ausschuss ist, der in den Läden in den Innenstädten nicht mehr verkauft wird. Man hat also ein richtiges Schnäppchen gemacht. Mit diesem Gefühl arbeiten Outlet-Center.

Buchautor Walter Brune, der ein Buch über das Geschäftmodell "Outletcenter" geschrieben hat, beschreibt das Vorgehen so: Der Anteil der Ware, die aus einem normalen Geschäft kommt, ist gering. Der Hauptteil der Ware wird ausschließlich für Outletcenter geschneidert.

Die Qualität ist schlechter

Das Team des WDR hat die gekaufte Ware zum Test ins Labor gegeben. Die Outlet-Ware schneidet wesentlich schlechter ab. Die Nähte sind nicht so reißfest und der "Materialeinsatz" niedriger. Und das im Outlet gekaufte Hugo Boss Shirt, wird im gewöhnlichen Hugo-Boss-Shop nicht mal erkannt. Im System wird es auch nicht erkannt, obwohl es angeblich aus der aktuellen Kollektion sein soll.

Als RTL bei Marken wie Nike oder Strenesse nachfragen, wollen diese keine Auskunft geben. Tom Tailor gab an "in Ausnahmefällen" für Outlets zu produzieren.

 

Kategorien: