Paleo Diät: Essen wie in der Steinzeit

paleo diaet
Essen wie unsere Vorfahren in der Altsteinzeit. Nein, hier muss keiner jagen und sammeln. Gegessen wird einfach nur all das, was der (Steinzeit-)Mensch damals futterte.
Foto: Kent Lacin LLC/the food passionates/Corbis

Der neueste Ernährungstrend: essen wie die Höhlenmenschen

Schlank dank Steinzeit-Food - mit der neuen Paleo-Diät purzeln die Pfunde im Nu. Wie das funktioniert? Wir haben für Sie beim Experten nachgefragt.

Viele US-Ernährungsexperten schwören derzeit auf das Paleo-Prinzip, auch bekannt unter dem Namen "Steinzeitdiät". Die Idee dahinter: Auf dem Teller landet nur, was es schon bei den Höhlenmenschen zu essen gab.

Paleo-Rezepte: Hier gibt's das perfekte Menü im Paleo-Style >>

Paleo-Experte Nico Richter. Zusammen mit Michaela Schneider führt er den Food-Blog Paleo360.de. Foto: Christian Verlag, Silvio Knezevic

Nico Richter betreibt mit Paleo360.de Deutschlands bekanntestene Paleo-Blog. Jetzt bringt der 30-jährige Münchner sein eigenes Kochbuch rund um den Ernährungstrend auf den Markt. "PALEO Power for Life" steht unter dem Motto "Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden". Wir haben mit Nico Richter über den neuen Ernährungstrend gesprochen, er verrät, für wen die Paleo-Diät geeignet ist und was die Steinzeitküche persönlich bei ihm bewirkt hat.

Was ist Paleo eigentlich?

Als ich auf der Suche nach einer "gesunden" Ernährungsweise war um meine frisch diagnostizierten, schlechten Blutwerte in den Griff zu bekommen, erzählte mir ein Kumpel von Paleo, der "Steinzeit-Diät". Er probiere diese Ernährungsweise, welche in den USA schon sehr populär war, für 30 Tage aus und ihm gehe es blendend. Ich beschäftigte mich fix mit den Fakten hinter Paleo, welches ein Gegenkonzept zur typischen westlichen Ernährungsweise bietet, und stieg voll ein in die 30 Tage. Der Grundgedanke der Paleo-Diät ist, sich von natürlichen und unverarbeiteten Lebensmitteln in Form von Fleisch, Fisch, Eiern, Gemüse, Obst und natürlichen Fettquellen zu ernähren. Diese bieten dem menschlichen Organismus alle wichtigen Nährstoffe, die er braucht um gesund zu leben und seine natürliche Fitness zu bewahren oder wiederzuerlangen.

Auf was wird bei der Paleo-Diät verzichtet?

Vermieden werden stark verarbeitete, chemisch veränderte und nährstoffarme Industrieprodukte. Alles, was es erst seit Einführung von Ackerbau und / oder Industrialisierung gibt: Getreide, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Zucker, stark verarbeitete Pflanzenfette und künstliche Zusatzstoffe.

Was ist gut daran?

Man vermeidet alle potentiell schädlichen "Lebensmittel" und versorgt seinen Körper mit allen wichtigen Nährstoffen. Nach der ersten "cleanen" Woche der 30 Tage Paleo merkt man schon die ersten positiven Effekte. Mir hat Paleo geholfen wieder besser zu schlafen, überflüssige Pfunde zu verlieren (obwohl ich schon immer viel Sport getrieben habe), konstantere Energielevel zu halten (keine Nachmittagsmüdigkeit) und meine sportlichen Leistungen zu verbessern. Aber vor allem haben sich auch meine Blutwerte (Zucker, Fette, etc.) deutlich verbessert und liegen wieder im optimalen Bereich. Aber auch unsere Leser berichten von erstaunlichen Erfolgen beim Abnehmen, bei der Behandlungen von ernsthaften Krankheiten oder einfach eine Steigerung im persönlichen Wohlbefinden.

Fehlen bei der Paleo-Diät nicht wichtige Nährstoffe?

Nein, ganz im Gegenteil. Fett, Proteine, gesunde Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien – alles in ausreichender Menge und Bandbreite in den natürlichen und unverarbeiteten Lebensmitteln vorhanden. Und durch den Verzicht auf Antinährstoffe aus Getreide und Co. wird die Verwertung dieser Nährstoffe im Körper sogar deutlich verbessert.

Für wen ist die Diät passend?

Die Ernährungsumstellung auf die Paleo-Diät macht für jeden Sinn, der keine besonderen Einschränkungen aufgrund von bestimmten Unverträglichkeiten oder ernsthaften Krankheiten aufweist. Man kann Paleo so variieren und gestalten, dass man seine Ziele auf jeden Fall erreicht. Egal auf Abnehmen, Muskelaufbau, Erhöhung der Leistungsfähigkeit oder Vermeidung von Zivilisationskrankheiten.

Wie schnell purzeln die Pfunde?

Wenn man den Konsum von Kohlenhydraten einschränkt und sich regelmäßig bewegt geht das in der Regel relativ schnell. Aber noch mal: Nicht der kurzfristige Verlust von ein paar Kilos steht im Fokus sondern die langfristige Gesundheit. Und glauben Sie mir, die Kilos purzeln dann irgendwann von ganz alleine.

Machen Sie beim Essen auch mal Ausnahmen?

Ja, sicher. Zum WM-Finale gibt es dann auch mal Pizza und Bier. Aber das Gute daran ist, dass diese kleinen "Sünden" die Motivation wieder erhöhen, sich den Großteil der Zeit gesund zu ernähren.

Ihr Tipp gegen Heißhunger?

Erst mal ein Glas Wasser trinken und dann überlegen ob man wirklich Hunger hat. Wenn dem so ist, dann ein gekochtes Ei, ein paar Nüsse, Kokoschips oder ein Stück sehr dunkle Schokolade.

Das Buch "PALEO Power for Life" von Nico Richter, erschienen im Christian Verlag, mit 115 Rezepten aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse jetzt auf Amazon.de bestellen .

Kategorien: