Pamela Anderson: Ganz stilvoll im NoTofu-Magazine

pamela anderson no tofu cov
Die sexy Posen hat sie trotzdem nicht verlernt: Pamela Anderson im NoTofu Magazine
Foto: Twitter/Fashionista.com

Oh là là - das Makeover steht der Blondine gut

In den letzten Jahren fassten wir uns regelmäßig an die Stirn und fragten uns, wer denn nur für Pamela Andersons Outfits und Make-up verantwortlich ist. Jetzt überraschte uns die Blondine endlich mal - und das im positivsten Sinne.

Roter Badeanzug, blonde Kunstmähne und ein Make-up, das sicher keiner Rettungsaktion an der kalifornischen Küste Stand halten würde - so kennen wir Pamela Anderson. Der Ruf des fleischgewordenen Männertraumes schien ihr auch nach ihrem "Baywatch"-Ausstieg unwiderruflich an den Fersen zu haften. Und ihr freizügiges Styling war daran nicht unschuldig...

Doch im letzten Jahr änderte sich das: Damals überraschte der Serien-Star mit einem Pixie-Cut , der den langersehnten Stilwandel endlich vorantrieb und auf große Begeisterung stieß. Jetzt setzte Pamela Anderson noch einen drauf und präsentierte sich in ungewöhnlichem Look auf dem Cover des NoTofu Magazines - zwar wieder mit längerem Haar und trotzdem sehr stylisch.

Der Sixties-Look mit dezentem mit Cat-Eye Lidstrich lässt die Schauspielerin richtig strahlen! Zugegeben: Etwas Photoshop war da bestimmt im Spiel, denn ganz so makellos ist die Haut der 47-Jährigen sicher nicht. Trotzdem freuen wir uns über die modische Verwandlung und fragen uns genau wie Fashionista.com bei Twitter, ob die Schauspielerin wohl die nächste Mode-Ikone sein könnte.

Kategorien: