Peeling ohne Plastik: So machen Sie es selbst

peeling plastik h
Besser Peelen ohne Plastik - gar nicht so leicht
Foto: Istock

In vielen Peelings sind Plastikpartikeln - wir fragen nach: Wie kann man zukünftig die Umwelt schonen und Plastik in Peelings vermeiden?

Plastikpartikel in Peelings sind normal - die kleine Kügelchen reiben mechanisch überflüssige Hautschüppchen von der Hautoberfläche. So wird die Haut weicher und von Unreinheiten gesäubert. Was sich gut auf der Haut anfühlt, ist allerdings schlecht für die Umwelt.

Das Problem

„Die Plastikkügelchen können aufgrund ihrer chemischen Struktur in den Kläranlagen nicht zersetzt werden. Sie verunreinigen das Trinkwasser, gelangen in die Meere und über den Klärschlamm auf die Felder, wo sie sich beispielsweise in der Milch der Kühe anreichern. Mikroplastik ist damit in unserer Nahrungskette angekommen", so Markus Baumgärtner, Diplom-Chemiker und Geschäftsführer bei sensena Naturkosmetik. Grund genug auf die Mikroplastikkügelchen in Peelings zu verzichten. Aber wie?

Alternativen

Es gibt Alternativen zu herkömmlichen Plastikpartikeln in Peelings. Grobkörniger Zucker oder Salz können ebenso als Peeling-Substanz eingesetzt werden. (Zum Beispiel Salt&Sugar Body Scrub von Douglas Beauty System) Diese zersetzen sich im Wasser und sind so voll abbaubar. In anderen Peelings werden auch Kokosraspeln anstatt Mikroplastik verwendet. (Zum Beispiel Duschpeeling Alterra Papaya & Kokos, ca. 2 Euro)

Umweltschonendes Peeling selber machen

Unter der Dusche: Peeling mit Kaffeepulver

Sowird's gemacht: 20 g Kaffeepulver oder Kaffeesatz mit 20 ml Jojobaöl mischen und unter der Dusche in die Haut massieren. Peeling kurz vorher mischen und nicht aufbewahren.Wozu es gut ist: Koffein pusht nicht nur in flüssiger Form, sondern erfrischt auch als Peeling den Körper: Die Haut wird stärker durchblutet und der Zellstoffwechsel angeregt.

Zuckersüßes Lippen-Peeling: Das frische Orangen-Peeling macht die Haut streichelzart - und einen weichen Kuss-Mund

Das brauchen Sie: 25 g brauner Rohrzucker, 12 gMandelöl 2 g Honig, 1 Tropfen Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl, 2 Tropfen ätherisches Orangenöl in Bioqualität. Während Sie das Mandelöl auf maximal 30 °C erwärmen, füllen Sie ein geeignetes Gläschen zu vier Fünfteln mit braunem Zucker. Jetzt lösen Sie den Honig in dem warmen Mandelöl auf. Es ist wichtig, dass Sie das Honig-Mandel-Gemisch rühren, bis es abgekühlt ist, damit der Honig nicht kristallisiert.Geben Sie das Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl und das ätherische Orangenöl zur Honig-Mandelöl-Mischung. Diese Mixtur füllen Sie in das Gläschen mit dem Zucker, bis es randvoll ist. Das Peeling ist ungefähr sechs Monate haltbar.

Extra-Tipp: Die Lippen sind nach dem Peeling perfekt für pflegenden Balsam vorbereitet.

Kategorien: