Perfekte Augenbrauen: Das Brow Bar-Styling im Test

perfekte augenbrauen h

Maxi probiert's aus. Diesmal ...

Die "Benefit Brow Bar" bei Douglas verspricht den perfekten Schwung. Welche Schritte dafür nötig sind und ob die Prozedur schmerzhaft ist - das verraten und zeigen wir hier.

Ins Waxing-Studio gehen: Das ist so normal geworden wie der monatliche Besuch beim Friseur . Wir trimmen unsere Bikini-Zone, die Beine - und neuerdings auch perfekte Augenbrauen.

Was die Amerikaner schon seit den 70ern kennen, kommt nun auch zu uns: mit den "Brow Bars" von Benefit. Eine davon steht bei Douglas in der Hamburger Mönckebergstraße, wo man sich mitten im Laden in einer rosafarbenen Retro-"Bar" niederlässt. Auf die Schnelle, in der Mittagspause, denn Augenbrauen-Waxing dauert maximal so lang, wie einen Cappuccino zu schlürfen.

Erst schafft sich die Brauen-Expertin freie Sicht, indem sie alle Haare aus dem Gesicht klemmt. Dann startet das sogenannte Brow-Mapping, bei dem mit einem Holzstäbchen die ideale Form für individuelle perfekte Augenbrauen ermittelt wird. Vom Nasenflügel nach oben, über die Pupille in die Mitte und den äußeren Augenwinkel ans Ende der Braue. Danach wird passend zum Haartyp gefärbt, um den Look zu unterstreichen und helle Haare sichtbar zu machen.

Jetzt geht es ans Eingemachte: das Wachsen! Wachs auftragen, Streifen drauf - oh, oh, gleich tut's weh - und abreißen. Doch: Kaum hat man etwas gespürt, ist es schon wieder vorbei! Da schmerzt das Nachzupfen mit der Pinzette fast mehr. Der Clou: Das Ergebnis hält 3 bis 4 Wochen - und ein passendes Make-up gibt's gratis dazu. Wow, was für ein Anblick!

Die "Benefit Brow Bar" in Ihrer Nähe: über Händlersuche auf www.benefitcosmetics.de.

Mehr Tricks & Trends gibt’s im MODE & BEAUTY-NEWSLETTER und auf FACEBOOK !

Kategorien: