Perfekte Frisur: Nie mehr abstehende Härchen

babyhaar artikelbild
Sie wünschen sich endlich glattes Haar? Dann haben wir fünf Tipps für Sie
Foto: Istock

Sind Sie auch manchmal neidisch auf die Frauen, die langes und vor allem glattes Haar haben? Wie kriegen die das bloß so hin? So viel Zeit zum Haare glätten hat doch niemand. Die brauchen Sie auch gar nicht. Wir haben fünf Tipps, wie sie kleine abstehende Härchen wegzaubern.

Tipp 1:

Nehmen Sie eine alte, trockene Zahnbürste und besprühen diese mit ausreichend Haarspray. Damit kämmen Sie dann einfach die abstehenden Härchen runter. Eine Zahnbürste ist deshalb praktisch, weil die auch in die kleinsten Ecken kommt.

Tipp 2:

Haben Sie gerade in der U-Bahn-Scheibe entdeckt, dass Sie aussehen wie ein gerupftes Huhn? Was jetzt? Falls Sie nichts anderes zur Hand haben, dann nehmen Sie ihre Handcreme. Einfach ein ganz bisschen zwischen den Handflächen verteilen und damit über die Haare streichen. Aber Vorsicht: Nicht zu viel, denn dann wirkt das Haar schnell fettig.

Tipp 3:

Sie haben Locken? Dann nutzen die ihren Conditioner als Glätter. Einfach den Haaransatz anfeuchten, etwas Sprühspülung drauf und Haare glatt nach hinten kämmen und zum Zopf binden. Auch hier gilt: Weniger ist mehr. Übertreiben Sie es nicht mit der Spülung.

Tipp 4:

Augenbrauengel ist perfekt für abstehende Härchen. Nicht zu fettig und verklebt die Haare nicht. Allerdings ist die Tubengröße so klein, dass es nur für kleine Haarpartien ausreicht.

Tipp 5:

Nehmen Sie Gel und verteilen das in den Haaren. Anschließend mit Klammern fixieren. Das Gel trocknet und das Haar hält ohne, dass kleine Härchen vom Kopf abstehen.

Noch mehr Tipps für glattes Haar gibt's hier.

Kategorien: