Perfekter Busen, dünne Models: So wirbt eine Skandal-Kampagne fürs Stillen

perfekter busen duenne models so wirbt eine skandal kampagne fuers stillen
Mexiko City Werbekampagne fürs Stillen
Foto: PR

Silikonbrüste werben fürs Stillen

Gut gemeint, völlig daneben in der Ausführung: Die Stadtregierung von Mexiko City wollte Frauen mit einer Werbekampagne zum Stillen ihrer Babys anregen und zeigte in diesem Zusammenhang perfekt geformte Models samt Silikonbusen.

Während natürliche Schönheit und Zufriedenheit mit dem eigenen Körper trotz seiner Makel gerade ein erfreulicher Trend ist, scheint man in der Regierung von Mexiko City davon noch nichts gehört tun haben. Mit einer neuen Kampagne regt die Stadt zum Stillen an, setzt dabei jedoch eher auf Sexappeal und unrealistische Idealvorstellungen, was wiederum etliche örtliche Frauenorganisationen auf die Palme brachte.

Die sexy Babybäuche der Stars zeigt die Galerie!

„Kehrt ihnen nicht euren Rücken zu, gebt ihnen eure Brüste“ lautet der Slogan auf den Plakatwänden, der sich über die nackten Oberkörper ranker und schlanker Models erstreckt. Klar, Top-Models schaffen es nach der Schwangerschaft durchaus, wieder so auszusehen wie diese Damen, der Normalfall ist das jedoch sicher nicht. Zumal der Brustansatz von Models Cecilia Caleano und Maribel Guardia vermuten lässt, dass ihre Busen künstlich vergrößert wurden.

Auch wenn diese Damen alle wirklich Mütter sind: Diese Kampagne ging daneben und sorgt inzwischen weltweit für Empörung.

Schönheit um jeden Preis: Thigh Gap durch unheimliche Laserbehandlung

Kategorien: