Pierce Brosnan: Der Krebs raubte ihm erst die Frau – und jetzt seine Tochter

pierce brosnan krebs tochter b
Pierce Brosnan und seine Tochter Charlotte.
Foto: WireImage

Neuer, dramatischer Schicksalsschlag!

Die Orgel erklingt, alle Augen sind auf den attraktiven „James Bond“- Helden und die schöne, etwas müde wirkende Frau an seiner Seite gerichtet. Es ist Hollywoodstar Pierce Brosnan (60), der seine Tochter Charlotte (41) zum Traualtar führt.

Zwei Wochen später ist die Braut tot. Sie hatte vergeblich gegen ihren Eierstockkrebs gekämpft. Drei Jahre lang, aber der Tod kennt kein Erbarmen.

Zurück bleiben ihr frisch angetrauter Ehemann Alex Smith (42), Tochter Isabella (15) und Sohn Lucas (8). Deren Schmerz ist unermesslich. Auch Pierce Brosnan leidet sehr: Der Krebs hatte ihm schon seine erste Frau geraubt – und jetzt seine Tochter.

Es ist wie ein Fluch: Jahre zuvor starb bereits ihre Großmutter an derselben Krankheit. Bei Pierce Brosnan werden Erinnerungen wach. Erinnerungen an seine große Liebe Cassandra, die er 1980 heiratete. Er adoptierte ihre Kinder aus erster Ehe: Tochter Charlotte und Sohn Christopher (40).

Als 1983 der gemeinsame Sohn Sean (30) zur Welt kam, war das Glück perfekt. Doch dann starb seine Schwiegermutter und 1991 auch Ehefrau Cassandra an Krebs .

Erst zehn Jahre später heiratete der Witwer seine zweite Frau Keely (49). Sie bekamen die Söhne Dylan (16) und Paris (12). Aber auch mit seinen adoptierten Kindern aus erster Ehe blieb Pierce Brosnan eng verbunden.

Er brach sofort die Dreharbeiten ab

Als Pierce Brosnan erfuhr, dass sich der Zustand von Charlotte verschlimmert, brach er sofort seine Dreharbeiten in Osteuropa ab, um der Todkranken in London zur Seite zu stehen.

„Am 28. Juni um 14 Uhr ist meine geliebte Tochter Charlotte Emily ins ewige Leben übergetreten…“, gab Pierce Brosnan nach ihrem Tod bekannt. Was für eine Tragödie, nur zwei Wochen, nachdem er sie zum Traualtar führte…

Kategorien: