Pilates: Einfache Übungen für Einsteiger

pilateseinfacheuebungenfuereinsteiger

Foto: iStock

Pilates ohne Studio? Dieses Einsteigerprogramm eignet sich auch für Zuhause!

Endlich mal Pilates ausprobieren – aber muss man dafür extra einen Kurs belegen? Natürlich nicht! Mit unserem Programm der besten Übungen für Einsteiger, können Sie gleich zu Hause loslegen!

Pilates ist ein vielseitiges Training: Die Übungen stärken die tief liegenden stabilisierenden Muskeln, sorgen für eine schlanke Figur, erhöhen die Beweglichkeit und helfen bei Verspannungen. Das softe Ganzkörpertraining , das anfangs noch als Geheimtipp unter Tänzern galt, erlebte in den letzten zehn Jahren einen regelrechten Boom. Weltweit eröffneten zahlreiche Pilatesstudios und auch in den Gyms sind die Stunden immer ausgebucht. Mit unserem Programm für Einsteiger, kann man sich den Gang ins Studio sparen! Die Übungen lassen sich bequem von zuhause aus durchführen – am besten täglich. Schon fünf Minuten reichen, um sich eine der Übungen aus unserem Einsteigerprogramm herauszupicken.

Einsteiger aufgepasst: Die 5 wichtigsten Pilates-Prinzipien

Bevor es mit den Übungen losgeht, sollten Einsteiger sich erst mit den 5 wichtigsten Pilates-Prinzipien vertraut machen:

Besonders die Atemtechnik ist bei Pilates essenziell. Durch sie werden tief liegende Muskeln aktiviert, Bewegungen lassen sich präziser und leichter ausführen. Dafür durch die Nase ein und vollständig durch den Mund ausatmen. So wird dem Körper viel Sauerstoff zugeführt.

Pilates arbeitet mit ineinander übergehenden Bewegungen, die den Übungen eine ganz eigene Dynamik verleihen. Dieser Flow wird durch die gleichmäßige Atmung unterstützt.

Neben der richtigen Atmung und dem Bewegungsfluss, ist auch eine gewisse Konzentration unersetzlich. Legen Sie Ihren Fokus nur auf die Übungen und versuchen Sie, Ihre Umwelt komplett auszublenden. Dies hilft bei der Durchführung, aber auch bei der Entspannung.

Je genauer Sie jede einzelne Übung ausführen, desto effektiver ist sie. Wenn Sie es eilig haben, sollten Sie lieber eine Übung weniger machen, diese aber richtig.

Die Basis aller Bewegungen ist die Körpermitte, das sogenannte Powerhouse. Pilates-Anfänger sollten zur Aktivierung folgende Übung durchführen: Durch die Nase einatmen und spüren, wie sich der Bauch wie ein Ballon langsam nach außen wölbt. Nun durch den geöffneten Mund ausatmen, den Nabel nach innen ziehen, dabei den Beckenboden anspannen und nach oben ziehen.

Hier können Sie direkt loslegen:

Kategorien: