Pilates mit Flow Faktor

pilates mit flow faktor

Systematisches Körpertraining

Sanfte, fließende Bewegungen statt harter Exercises. Ohne Stress Kraft in den Körper schleusen statt auszupowern. Wir präsentieren Ihnen eine neue Pilates-Variante "Energy und Pilates" und zeigen Ihnen erste Übungen zum Ausprobieren in der Bildergalerie.

Nach zehn Workouts spüren Sie den Unterschied, nach 20 sehen Sie ihn - nach 30-mal haben Sie einen neuen , wissen Pilates-Fans. Jetzt lässt sich das Versprechen noch toppen - dank einer innovativen Weiterentwicklung: "Energy und Flow Pilates " ersetzt Einzelübungen durch harmonische Abläufe, die den Energiefluss im Körper stimulieren.Wie beim klassischen Pilates wird der Bauch gestrafft. Aber der Flow setzt auch jede andere Körperpartie unter Hochspannung - und erfrischt statt zu ermüden. "Diesen Effekt werden Sie schon nach dem ersten Mal spüren", sagt Wellness -Expertin Barbara Raab.Das Geheimnis sind Atemtechniken , die ihre Wurzeln im Yoga und Tai-Chi haben. Sie helfen vor und während des Workouts beim Fokussieren, stärken die Konzentration und Intensität der Moves. Zudem gibt es keine unruhigen Positionswechsel. "Sie werden sozusagen fließend, ohne Pausen, durch das Workout geführt", sagt Raab. Um das Flow-Gefühl zu verstärken, wechselt man dabei zwischen verschiedenen Atemtechniken.

Bildergalerie: Reinklicken, anschauen und nachmachen (19 Bilder)

Je nach Übung atmen Sie entweder - typisch Pilates - in den Brustkorb oder wie beim Yoga und Tai-Chi in Bauch- und Brustraum. Nach dem Training versiegeln weitere Atemübungen die gewonnene Energie und führen sanft in den Alltag zurück. Wichtig: "Absolvieren Sie die Übungen nacheinander ohne Unterbrechung. Und sorgen Sie dafür, dass Sie jeweils 30 Minuten absolute Ruhe haben", rät die Expertin. Ideal sind drei Workouts pro Woche.

Kategorien: