Pilates mit Meditation

pilates mit meditation
Neuer Trend: Pilates Evo
Foto: Stefan Eisend

neuer Trend: Pilates Evo

Eine neue Pilates-Variante ist der ganz große Trend in den Studios! Bei „Pilates Evo“ werden klassische Moves mit meditativen Elementen und Functional Training kombiniert – macht anmutig und ausgeglichen.

Es ist der Geist, der den Körper schafft“ – das ist die Philosophie von Chris Hunt, dem Erfinder von „Pilates Evo“ (abgeleitet von engl. „Evolution“ = Entwicklung). Der Londoner Pilatestrainer vereint in diesem neuen Konzept klassische Pilatespositionen mit funktionellem Training und bezieht die Technik der visualisierenden Meditation mit ein.

Übungen für Pilates Evo finden Sie in der Galerie (20 Bilder).

Zudem gehen die Übungen von „Pilates Evo“ fließend ineinander über. Dadurch werden mehrere Muskelgruppen gleichzeitig angesprochen, Koordination, Kraft und Flexibilität besonders effektiv verbessert. Prägen Sie sich zunächst jede Übungseinheit ein und gehen Sie dann die Abfolge, wie im Kreis unten rechts beschrieben, mit geschlossenen Augen durch – erst dann folgt die Ausführung.

Körper & Gedanken im Flow

„Durch diese Vorgehensweise lernt der Körper, die Bewegungen zu verinnerlichen und mit hundertprozentiger Konzentration auszuführen“, erklärt Chris Hunt. „Die Aufmerksamkeit wird nach innen gelenkt und man kommt in einen meditativen Zustand. Körper, Atem und Gedanken sind im Flow.“

Das Workout beginnt mit der Warm-up-Sequenz, in der die Wirbelsäule mobilisiert wird. Der Hauptteil besteht aus drei Übungskombinationen: Die erste verbessert die Kraft in Ober- und Unterkörper, die zweite zielt speziell auf die Bauchmuskulatur und stärkt die Beweglichkeit der Wirbelsäule, die dritte schließlich formt den Po und trainiert die Wirbelsäulenmuskulatur.

In der Abschluss-Meditation atmen Sie fünf Minuten tief ein und aus, so kommen Körper und Geist zu innerer Ruhe. Führen Sie das zehnminütige Workout viermal pro Woche aus und Sie werden nicht nur mit einer geschmeidigen, schlanken Figur belohnt, sondern auch mit mentaler Ausgeglichenheit und einer höheren Stresstoleranz.

Visualisierende Meditation

Stellen Sie sich aufrecht und entspannt hin, schließen Sie die Augen. Stellen Sie sich vor, wie Sie zunächst das Warm-up durchführen und dadurch die verschiedenen Muskeln Ihres Körpers mobilisieren.

Wenn Sie das verinnerlicht haben, beginnen Sie mit der Durchführung. Genauso gehen Sie bei jeder Übungskombination vor: erst visualisieren, danach – mit offenen Augen – ausführen. Nehmen Sie jede Bewegung bewusst wahr, ohne zu urteilen, das heißt, seien Sie nicht frustriert, wenn etwas doch noch nicht gleich klappt, nehmen Sie es einfach nur wahr und akzeptieren Sie die Situation, wie sie ist.

Experte

Der Brite Chris Hunt, 44, ist seit 15 Jahren Pilatestrainer und hat das Konzept „Pilates Evo“ entwickelt. Außerdem ist er Functional-Training-Experte und arbeitet regelmäßig mit Profisportlern zusammen. www.chrishuntpilates.com

Body: Schlank-Tipps auf COSMOPOLITAN Online >>

Fitness: Workout-Videos auf JOY Online >>

Kategorien: