Pink Macarons: Rezept mit Geling-Garantie

pink macarons rezept mit geling garantie
Rezept für Pink Macarons
Foto: Helen Woltering

Gastbloggerin Helen mit Macaron-Rezept

So pink wie das JOY Logo sind auch die Macarons, an denen ich mich vergangenes Wochenende probiert habe. Macarons sehen nicht nur cool aus, sondern sind auch ein perfektes Geschenk für Freunde zum Geburtstag oder einfach so. Guten Freunden gibt man halt ein Küsschen, oder Macarons.

So pink wie das JOY Logo sind auch die Macarons, an denen ich mich vergangenes Wochenende probiert habe. Macarons sehen nicht nur cool aus, sondern sind auch ein perfektes Geschenk für Freunde zum Geburtstag oder einfach so. Guten Freunden gibt man halt ein Küsschen, oder Macarons.

Vom Schwierigkeitsgrad würde ich das kleine runde Gute-Laune-Gebäck als einfach einstufen. Aber nun auf in den Supermarkt und folgende Zutaten einkaufen:

200 g Schlagsahne200 g Yogurette90 g geschälte Mandeln100 g PuderzuckerDas Eiweiß von 2 Eiern (Größe L)20 g Zucker

Am besten beginnt ihr mit der Füllung, die aus Yogurette und Sahne besteht. Dazu hackt ihr 2 Tafeln Yogurette klein und schmilzt sie in 200 ml erwärmter Sahne in einem Topf.

Den Teig bereitet ihr folgendermaßen zu: Den Puderzucker mit den gehackten Mandeln vermischen und gründlich durchsieben. Je feiner das Pulver, desto glatter wird die Oberfläche der Macarons später. Nun das Eiweiß von 2 Eiern steif schlagen und peu à peu die Mandel-Puderzucker-Mischung unterheben und soviel rosa Lebensmittelfarbe wie ihr mögt. Je pinker, desto besser! Die Masse, die sich ergibt sollte eine zahnpastaartige Konsistenz haben und unter der Masse sollte sich möglichst keine Luft mehr befinden, da Luft Bläschen in der Schale erzeugt und das sieht nicht schön aus.

Die pinke Paste verteilt ihr nun in 3-4 cm großen Klecksen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Die Macarons werden 12-15 Minuten bei 140 Grad Umluft gebacken. Während die Macarons abkühlen, könnt ihr die Yoguretten-Masse aus dem Kühlschrank nehmen, wenn sie einigermaßen fest ist und sie mit dem Mixer noch einmal glatt rühren. Wenn die Macaron Schalen komplett abgekühlt und hart sind, füllt ihr die Yoguretten-Masse in einen Spritzbeutel und gebt jeweils ein Klecks Schokomousse auf eine Macaron Schale und bedeckt sie wie einen Burger mit einer anderen Hälfte. Am Ende die Macarons noch einmal kalt stellen für ca. 1 Stunde und dann nichts wie reinbeißen in das pinke Vergnügen!

Hier geht's zu Helens Blog:

the-fashion-bakery.blogspot.de

Kategorien: