Pixie-Cut: Die neue Trendfrisur der Stars

pixie cut robin wright
Praktischer Pixie! "House of Cards"-Star Robin Wright braucht für ihren Look keine fünf Minuten.
Foto: Getty Images

Der Mini ist wieder da!

Mit kurzen Haaren sieht man immer gleich aus? Von wegen! Man muss nur mal unsere Pixie-Lieblingspromis auf dem roten Teppich angucken: Styling-Varianten ohne Ende!

Kurze Haare machen das Leben nicht nur leichter, sondern sehen auch noch verdammt gut aus. Das beweisen derzeit gleich dutzende Promi-Damen: Schauspielerin Robin Wright wird strenges Stil-Vorbild in der Serie "House of Cards". Die platinblonde Miley Cyrus schaffte es mit dem Pixie-Schnitt ihr Image umzudrehen. Erin O'Connor (alle - und noch mehr - in der Galerie oben) hat mit ihrem androgynen Shortcut seit den 90ern sogar einen festen Platz in der Model-A-Klasse erobert. Und auch Stars wie Tyra Banks oder Lena Dunham schnippelten die Mähnen ab. Gerade erst gepostet: Katy Perry mit neuem Kurzhaarputz. Und auch, wenn's wahrscheinlich nur ein ein Aprilscherz war: Auch das sieht super aus!

Warum halb Hollywood jetzt auf Pixie-Cut setzt? Weil er so wandelbar ist! Kein Witz, die zwei bis zehn Zentimeter lassen sich immer anders frisieren : wild zerzaust oder dandylike glatt - es kommt nur aufs Styling an. Einziges Manko: alle 4 - 6 Wochen zum Nachschneiden, sonst sieht man aus wie Lord Helmchen. Der immer frisch gestutzte Look kann dann aber Filmgeschichte schreiben. Der legendäre Look von Mia Farrow in "Rosemary's Baby" (kostete 1968 unglaubliche 5000 Dollar!) löste einen wahren Hype aus. Und die derzeitige Trend-Welle inspiriert erneut viele Kurz-Entschlossene. Bleibt die Frage: Wann trauen Sie sich?

#FindYourLight

Ein von Tyra Banks (@tyrabanks) gepostetes Foto am

Die Hollywood-Stars werden immer mutiger, wenn es darum geht, ihre langen Haare gegen einen modischen Pixie-Schnitt einzutauschen. Doch die Trend-Frisur steht nicht jedem . Wir verraten, worauf man achten sollte:

Wem steht der Pixie-Cut?

Der Schnitt betont das Gesicht und versteckt nichts. Er steht daher Frauen mit kleiner, ovaler Gesichtsform, feinen Gesichtszügen und markanten Wangenknochen.

Wer kann die kurzen Haare gar nicht tragen?

Nicht empfehlen würde man diesen Look, wenn man starke Locken oder krauses Haar hat. Auch bei sehr flächigen, runden Gesichtsformen ist dieser Schnitt weniger vorteilhaft.

Necessary mustard collar courtesy of @karen_walker

Ein von Lena Dunham (@lenadunham) gepostetes Foto am

I asked for the Kris Jenner

Ein von KATY PERRY (@katyperry) gepostetes Foto am