Plätzchen backen ohne Zubehör: Wir zeigen dir die besten Hilfsmittel

alternative hilfsmittel plaetzchen backen h
Plätzchen backen zu Weihnachten - notfalls auch ohne Ausstechförmchen
Foto: iStock

Backen ohne Zubehör ist kein Problem

Du möchtest Plätzchen backen, hast den Teig schon fertig aber dir fällt auf, dass du kein Zubehör wie Nudelholz oder Ausstechförmchen da hast? Das ist nicht so schlimm und kein Grund, auf leckere selbstgebackene Plätzchen in der Weihnachtszeit zu verzichten, denn es gibt Alternativen für das Backzubehör. Welche sind es?

 

1. Plätzchenteig ausrollen

 

Du findest dein Nudelholz nicht mehr? Oder du hast keins? Dann kannst du eine leere Glasflasche zum Ausrollen des Teiges benutzen. Wenn du also den Abend davor mit Freunden Wein getrunken oder zufällig gerade eine Wasserflasche geleert hast – die Flasche kannst du sehr gut als Ersatz zum Nudelholz nehmen. Du solltest aber darauf achten, dass die Flasche eine glatte Oberfläche hat.

 

2. Plätzchen ausstechen

 

Der Teig ist nun mit Hilfe der Flasche ausgerollt. Aber nun fehlt es an Ausstechförmchen? Dann wird es etwas schwierig, Weihnachtsmänner und Tannenbäume in Plätzchenform zu bekommen. Aber du musst dein Plätzchen-Projekt trotzdem nicht aufgeben: Nimm einfach Trinkgläser! Wenn du sie umgedreht auf den Teig drückst, bekommst du runde Plätzchen. Du kannst die Plätzchen auch mit einem Messer ausschneiden, vielleicht gelingen dir dann sogar tolle, kreative Formen.

 

3. Dekorieren

 

Nicht jeder hat eine Spritztülle zu Hause. Dabei ist sie praktisch, um den Teig zu portionieren oder die fertigen Plätzchen zu dekorieren. Du kannst aber einfach improvisieren, indem du einen Gefrierbeutel nimmst. Fülle den Teig (oder was auch immer du brauchst) in den Beutel und schneide eine Ecke ab. Je kleiner die Öffnung, desto feiner kannst du portionieren.

(ww3)

 

Kategorien: