Platzteller und Namensschild aus gefaltetem Papier

953441 platztellerundnamensschildausgefaltetempapierx800

  • 2 Bögen à 30,5 x 30,5 cm Scrapbooking Papier in Mintfarben (z. B. von RICO Design; Bastelladen; Bogen ca. 1 Euro)
  • Klebefilm (z. B. von Tesa)
  • Strukturpapier in Fliederfarben (Bastelladen)
  • Rest Tonpapier in Grau
  • Webband in Grau (z. B. "Ribbons" von RICO Design; Bastelladen)
  • Lineal
  • Bleistift
  • Cutter und Schneidematte oder Schere
  • Zirkel
  • Zackenschere
  • Dünner Filzstift in Schwarz
  • Heißklebepistole und Heißkleber

1. Für den "Platzteller" einen Bogen mintfarbenes Scrapbooking Papier in 4 cm breite Streifen zerteilen.

2. Die Papierstreifen ziehharmonikaartig falten, die Faltentiefe sollte ca. 2 cm betragen.

3. Die fertig gefalteten Streifen mit Klebefilm aneinander festkleben, bis die benötigte Länge erreicht ist (abhängig von Größe und Form des Tellers). Streifen dann zum Kreis zusammenkleben.

4. Für die Rosette aus dem mintfarbenen Papier zwei Streifen à 4,5 x 27 cm zuschneiden, ziehharmonikaartig falten. Die Faltentiefe beträgt ca. 1,5 cm.

5. Die beiden gefalteten Streifen mit Klebefilm zu einer Rosette zusammenkleben.

6. Aus dem fliederfarbenen Papier eine kleinere Rosette herstellen.

7. Auf das graue Papier einen Kreis von etwa 4 cm Durchmesser zeichnen, mit der Zackenschere ausschneiden, mit Namen beschriften.

8. Ca. 25 cm graues Band abschneiden.

9. Rosettenteile mit Heißkleber zusammensetzen.

Kategorien: