Powernapping: Mittagsschlaf macht schlau, schön und glücklich

powernapping
Powernapping wirkt Wunder. Ein halbstündiger Mittagsschlaf macht schlauer, schöner und glücklicher.
Foto: iStock

Powernapping

Sie fühlen sich müde, abgespannt und Ihre Haut könnte ein bisschen mehr strahlen? Es gibt einen ganz einfachen Trick, mit dem Sie sich innerhalb weniger Minuten schöner, schlauer und glücklicher fühlen. Das Geheimnis: Powernapping.

Power - was? Powernapping! Zu deutsch: Mittagsschlaf - früher gehasst, heute geliebt. Und das nicht ohne Grund.

Powernapping macht glücklich

Heute will Ihnen einfach nichts gelingen, aber Sie wissen nicht warum? Vielleicht haben Sie in letzter Zeit zu wenig geschlafen. Eine Studie der Society’s Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism hat herausgefunden , dass ein kurzer Mittagsschlaf Stress abbauen und das Immunsystem stärken kann. Schon 30 Minuten täglich reichen aus, um sich ausgeglichener und glücklicher zu fühlen. Der Grund: ein erhöhter Serotoninspiegel im Blut.

Powernapping macht schlau

"Wer zu wenig schläft, leidet tagsüber (...) stärker unter Konzentrationsstörungen", erzählt Richard Rohrer, Neurologe am Zentrum für Schlafmedizin des Klinikums Saarbrücken der Welt. Das ist auch das Ergebnis einer neuen Studie der University of California in Berkeley. Wer täglich eine halbe Stunde schläft, steigert seine geistige Leistungsfähigkeit erheblich, weiß die Praxisgemeinschaft für Psychotherapie Dr. Shaw & Kollegen. „Schlaf gleicht nicht einfach nur die Auswirkungen eines länger andauernden Wachzustandes aus. Sondern, was die geistigen Gehirnfunktionen angeht, macht er Sie noch frischer als vor dem Schlafen”, sagt Matthew Walker, der Leiter der Untersuchungen und ein Assistant Professor für Psychologie an der UC Berkeley.

Powernapping macht schön

Was ist dran am Schönheitsschlaf? Eine ganze Menge! Denn Ärzte und Forscher sind sich einig: Schlafen macht schön. Und das nicht ohne Grund. "Im Schlaf wird ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das dafür sorgt, dass sich unsere Haut regenerieren kann", erklärt Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg der Zeit . "Wenn wir zu wenig schlafen, (...) macht sich das sofort bemerkbar: Die Haut wird dünner, es kommt zur Faltenbildung." Na wenn das Mal kein Grund ist, ab sofort den Kopf auf den Tisch zu legen. Guten Mittagschlaf!

Kategorien: