Prinz Charles: Auch am 65. Geburtstag wird gearbeitet

prinz charles 96193x800

Foto: GettyImages

Keine Ruhe am eigenen Geburtstag

Der 65. Geburtstag ist für viele immer noch ein wichtiger Einschnitt, bedeutet der Tag doch die Eintrittskarte ins Rentnerdasein. Nicht so bei Prinz Charles . Er muss als Thronfolger weiter parat stehen – so lange, bis er irgendwann die Krone aufs Haupt gesetzt bekommt. Daher hat sein 65. Geburtstag für ihn auch nur untergeordnete Bedeutung und es stört ihn anscheinend nicht, dass er seinen Ehrentag diesmal fern der Heimat verbringen muss.

Prinz Charles will nach Angaben des Hofes nächsten Monat erst neun Tage durch Indien reisen und dann in Sri Lanka an der Konferenz der Commonwealth-Staatsoberhäupter (CHOGM) teilnehmen, erstmals als offizieller Vertreter seiner Mutter! Die Queen (87) mutet sich aus Altersgründen diesen Reisestress nicht mehr zu. Braucht sie auch nicht, dafür ist ja schließlich ihr Sohn da. Der wird dieser halben Weltreise ganz nebenbei viel Gutes abgewinnen, weil er dabei seine Frau Camilla an seiner Seite hat. Beide gehen gerne gemeinsam auf Tour und ergänzen sich auf solchen Trips hervorragend.

An seinem 65. Geburtstag – das ist der 14. November – wird Charles mit Camilla in der 600.000-Einwohner-Stadt Kochi (Kerala/Indien) zu Gast sein und dort eine Synagoge aus dem 16. Jahrhundert besichtigen. Es ist die älteste ihrer Art im gesamten Commonwealth-Raum. Groß feiern will Prinz Charles an diesem Tag nicht. "Nur etwas privat", heißt es in Meldungen aus London. Allerdings würde es in Kochi ein paar ganz spezielle Folklore-Darbietungen geben, um das Geburtstagskind zu ehren, sickerte durch.

Kategorien: