Prinz Harry: Harter Job als Pilot und etwas Spaß

prinz harry h
Zwei Monate Auslandsaufenthalt als Pilot liegen jetzt vor Prinz Harry.
Foto: getty images

Der Queen-Enkel

Zwei Monate Auslandsaufenthalt als Pilot liegen jetzt vor Prinz Harry . Aber nicht in etwa einem Krisengebiet...

Die Nummer drei in der britischen Thronfolge will sich vielmehr auf zwei amerikanischen Luftwaffenstützpunkten zu Trainingszwecken Einheiten anschließen, bei denen „Apache“-Hubschrauber geflogen werden.Die erste Station von Prinz Harry ist das Marine-Camp El Centro in Kalifornien. Obwohl es vorher hieß, dass dort harter Dienst rund um die Uhr angesagt sei, verlief sein Einstand ziemlich locker. Schon am zweiten Tag nutzte er seinen Ausgang, um in San Diego zu ergründen, wie dort das Bier in einem Irish Pub schmeckt. Auch in einem Grillrestaurant wurde Prinz Harry gesichtet.Freuen darf sich der Queen -Enkel Prinz Harry auch auf zwei Tage Las Vegas. Ein Vergnügungswochenende werden jedem Piloten zugebilligt. Das sei Tradition, sagte ein Armeesprecher. Zweite Basis für „Hauptmann Wales“ ist Gila Bend in Arizona. Dort erlebt Prinz Harry dann, sofern er Ausgang bekommt und Lust auf einen „Absacker“ verspürt, typisches amerikanisches Kleinstadtleben.

Voting >> Haben Sie einen Lieblingsprinzen? Hier geht zum Prinzen-Voting!Special>> Das große Special zu Prinz William und Kate Middleton und ihre Familien

Kategorien: